Keine Musealisierung

Augsburg, 24. September 2021. Das Augsburger Brechtfestival bekommt ab 2023 mit Julian Warner einen neuen künstlerischen Leiter, so teilt es die Medienmitteilung der Stadt Augsburg mit. Der Kulturanthropologe und Dramaturg wird die Jubiläumsausgabe zu Bertolt Brechts 125. Geburtstag und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben kuratorisch gestalten.

Durchsuchung wegen des Nachnamens

Wien, 23. September 2021. Der Mitgründer und künstlerische Leiter des Werk X Wien Ali M. Abdullah schreibt am Nachmittag des 22. September 2021 auf dem Twitterkanal des Theaters: "Das WERK X bzw. viel mehr ich persönlich wurde gerade Ziel von institutionellem Rassismus."

Tod an den EU-Außengrenzen

Köln, 23. September 2021. Eine Kölner Erklärung für eine Politik der Gerechtigkeit und der Menschlichkeit kritisiert scharf die Politik an den EU-Außengrenzen. 80 Personen aus Kunst, Wissenschaft und Politik unterstützen die Initiative, die von Milo Rau und seinem "International Institute of Political Murder" (IIPM) sowie den Menschenrechtsorganisationen Sea-Watch, Seebrücke, ECCHR, Equal Rights Beyond Borders, medico international, School of Political Hope gestartet wurde. Zu den Unterzeichnenden gehören unter anderem Elfriede Jelinek, Carola Rackete, Igor Levit, Andrea Ypsilanti, Robert Menasse, Saša Stanišić, Ulrike Guérot, Sibylle Berg, Harald Welzer, Hengameh Yaghoobifarah, Rahel Jaeggi, Wolfgang Kaleck und Jean Ziegler. Der Text der Erklärung erschien zeitgleich in der taz, im Kölner Stadt-Anzeiger (€) und auf der Website des NT Gent (dem Milo Rau als künstlerischer Leiter vorsteht).

Von Volksbühne bis Lateinamerika

23. September 2021. Der bisherige Leiter des Künstlerhauses Mousonturm in Frankfurt am Main Matthias Pees wird neuer Intendant der Berliner Festspiele. Er folgt ab dem 1 September 2022 dem seit 2012 amitierenden Leiter Thomas Oberender, der jüngst aus seinem erst kurz zuvor verlängerten Vertrag ausschied.

"Es geht um unser aller Zukunft"

23. September 2021. Beim morgigen globalen Klimastreik von Fridays for Future werden 25 Schauspieler:innen der Initiative Changemakers.film mit einer Aktion vor dem Bundestagsgebäude in Berlin auftreten. Aus dem Theaterbereich sind unter anderen mit dabei Thelma Buabeng (zuletzt Schauspielhaus Zürich), Laura Tonke (im Team von Gob Squad), Katja Riemann (zuletzt als Gast am Maxim Gorki Theater Berlin) und Jella Haase (zuletzt im Ensemble der Volksbühne Berlin).

Sauer auf Grüne

Wiesbaden, 20. September 2021. Der Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden Uwe Eric Laufenberg kündigt in einem Offenen Brief an, seinen bis 2023/24 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen.

Aus dem eigenen Stall

Berlin, 20. September 2021. Der portugiesische Kulturmanager und Kurator Ricardo Carmona übernimmt ab 2023 das vom HAU (Hebbel am Ufer) präsentierte Festival "Tanz im August" in Berlin. Carmona wird Nachfolger von Virve Sutinen, die 2022 ihre neunte und letzte Festivalausgabe kuratieren wird.

Erwachsene Amateure und professioneller Nachwuchs

Bochum, 19. September 2021. Das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. gibt die Gewinner:innen des Fritz-Wortelmann-Preises 2021 in einer Pressemitteilung bekannt. Der Preis ist in drei Kategorien unterteilt und fand zum ersten Mal digital statt.

Störaktion

Berlin, 17. September 2021. Die Polizei ermittelt gegen eine sechsköpfige Gruppe, die gestern vor der Berliner Volksbühne demonstrierte. Das berichten die Süddeutsche Zeitung und der WDR. Es besteht der Verdacht der Körperverletzung zulasten eines Mitarbeiters des Hauses. Ferner wird wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz und der Durchführung einer nicht angemeldeten Versammlung ermittelt.

Die Klimakrise ist da

17. September 2021. In einer gemeinsamen Videobotschaft mit der Klimaschutz-Bewegung Fridays for Future (FFF) rufen 42 Prominente zum "globalen Klimastreik" am 24. September 2021 auf.