Öffnung für Auserwählte

14. April 2021. Ab Montag, den 19.4.2021, dürfen in Schleswig-Holstein 13 Kultureinrichtungen wieder für Besucher*innen öffnen. Darunter sind sechs Theater. Die Öffnung erfolgt testweise für vier Wochen.

Schweres Jahr

13. April 2021. Die institutionell geförderten Theater, Orchester und Tanzgruppen in Berlin konnten im abgelaufenen Jahr 2020 nur etwas mehr als 900.000 zahlende Besucherinnen und Besucher zählen. Das teilte die Berliner Senatsverwaltung für Kultur mit. Im Jahr 2019 seien es noch 3,3 Millionen verkaufte Karten gewesen. Infolge der Corona-Pandenie waren die Kulturinstitutionen wochenlang geschlossen und mussten später aufgrund der verschärften Hygienevorschriften ihr reguläres Platzangebot deutlich reduzieren.

(SenKultEu / sle)

Schaufenster und Impulsgeber*in

13. April 2021. Das Theatertreffen der Jugend findet vom 28. Mai bis 3. Juni 2021 digital statt. Das teilen die Berliner Festspiele mit, die den Jugendtheaterwettbewerb jährlich ausrichten. Vergangenes Jahr fiel der Wettbewerb pandemiebedingt aus. Für die 42. Ausgabe wählte eine Fachjury aus 104 Einsendungen aus zwölf Bundesländern elf Produktionen aus. Unter den Preisträger*innen sind sowohl Ensembles aus dem Schulkontext als auch Theater-Jugendclubs sowie freie Gruppen.

Zweite Verlängerung

12. April 2021. Der Vertrag von Enrico Lübbe, seit der Spielzeit Seit 2013/14 Intendant des Schauspiel Leipzig, wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Er wird nun bis 2027 das Haus leiten. Das berichtet das Leipziger Magazin Kreuzer. Damit folgte der Stadtrat dem Bericht zufolge mit großer Mehrheit einem Vorschlag von OB Burkhard Jung (SPD).

Rassistische Grenzüberschreitung

12. April 2021. Eine Erwiderung von Mehmet Ateşçi, Angela Richter, Thomas Schmidt, Laura Sundermann und Sabrina Zwach auf einen Artikel des Dramaturgen Bernd Stegemann in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (9.4.2021) hat in kurzer Zeit über 1400 Unterstützer*innen gefunden, darunter Sonja Anders, Udo Samel, Amélie Niermeyer, Klaus Zehelein, Maren Kroymann, Joy Kristin Kalu und Maryam Zaree. "Wir möchten mit dieser Erwiderung Partei ergreifen für Ron Iyamu", heißt es in dem Text  unter anderem. 

Warten auf das Fest nach der Pest

12. April 2021. Die diesjährige 17. Ausgabe des Münchner Festivals für junge Regie Radikal Jung wird pandemiebedingt abgesagt. Das teilte das Münchner Volkstheater mit, das das Festival seit 2005 jährlich ausrichtet. Bereits die 16. Ausgabe des Festivals , die vom 25. April bis 2. Mai 2020 stattfinden sollte, fiel im vergangenen Jahr aus dem gleichen Grund aus

Erste Preise und neue Sektion "Netzmarkt"

9. April 2021. Zum ersten Mal in seiner Geschichte findet der Heidelberger Stückemarkt digital statt. Das geht aus einer Pressemitteilung von Theater und Orchester Heidelberg hervor, die das Festival seit 1984 veranstalten. Der Heidelberger Stückemarkt ist ein Uraufführungsfestival, in dessen Zentrum ein Dramatiker*innenwettbewerb steht. (Hier die Nominierungen für den Autor*innenpreis 2021).

ImPuls-Geber

9. April 2021. Im Alter von 66 Jahren verstarb der brasilianische Tänzer, Choreograf und Lehrer Ismael Ivo in seiner Heimatstadt São Paulo infolge einer Covid-Infektion. So berichten die APA und der Standard. Ismael Ivo war Mitbegründer des ImPulsTanz, welches zum größten europäischen Festival seiner Art avancierte.

"Ich genieße die künstlerische und menschliche Freiheit"

8. April 2021. Der Choreograph und ehemalige Ballettdirektor am Theater Plauen-Zwickau und am Volkstheater Rostock Bronislav Roznos ist im Alter von 54 Jahren verstorben. Das teilt das Theater Plauen-Zwickau auf seiner Homepage mit.

Von Franken nach Westfalen

7. April 2021. Die designierte Intendantin des Theaters Münster, Katharina Kost-Tolmein, hat ihr Leitungsteam zusammengestellt. Wie das Haus in einer Pressemitteilung bekanntgibt, übernimmt der Dramaturg Remsi Al Khalisi ab Beginn der Spielzeit 2022/23 die Leitung der Schauspielsparte.