Metropolentheater - und sonst gar nichts?

Berlin, 28. August 2007. 40 KritikerInnen von Rundfunk und Printmedien hat das Fachblatt Theater heute nach den Höhepunkten der vergangenen Theatersaison befragt. Mit großer Mehrheit, 18 Stimmen, wurde das Thalia Theater Hamburg zum Theater des Jahres gewählt.

Sechs Richtige für das WerWieWasWarum

Hamburg, August 2007. Für das Sommersemester 2008 kann man sich an der Theaterakademie Hamburg jetzt für den neu eingerichteten Masterstudiengang Dramaturgie bewerben. Die viersemestrige Fortbildung findet in enger Zusammenarbeit mit den Hamburger Theatern statt, wie Michael Börgerding informiert, der Leiter der Theaterakademie und langjähriger Chefdramaturg, zuletzt am Thalia Theater. Es werden vier Studierende für den Bereich Schauspiel aufgenommen und zwei weitere, die auf Musiktheater spezialisiert sind.

Lieben Sie Listen?

26. August 2012. Wenn der Sommer geht, kommt die Zeit der Listen. Im deutschsprachigen Theaterreich wartet alles auf die Bestenliste, die das Magazin "Theater heute" am Dienstag veröffentlichen wird ("Natürlich interessiert uns das gar nicht!"). Die Welt am Sonntag ist jetzt schon einmal vorgeprescht.

Der Entdecker

München, 23. August 2007. Kurt Hübner, einer der wichtigsten Intendanten und Regisseure des (west)deutschen Nachkriegstheaters, ist – wie das Sekretariat der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Frankfurt am Main erst jetzt mitteilte – am Dienstag, den 21. August, in München gestorben.

Preis für Netzeknüpfer 

Bern, 22. August 2007. Fürs Vernetzen, so meldet es die Zeitung "Der Bund", bekommt Sandro Lunin 10.000 Franken vom Kanton Bern.

Die Rückeroberung des öffentlichen Raumes

Halberstadt, 21. August 2007. Nach zahlreichen gewalttätigen Übergriffen von rechtsextremen Tätern reagiert nun das Nordharzer Städtebundtheater mit der Aktion Auf die Plätze! - Die Stadt gehört den Demokraten. Die Veranstaltung will damit den öffentlichen Raum durch Kunst und Kultur zurückerobern.

Hommage an das Leben

Salzburg, 19. August 2007. Der diesjährige Montblanc Young Directors Award für die beste Regieleistung wurde der belgischen Gruppe Peeping Tom um den Regisseur Samuel Lefeuvre für dessen Inszenierung Le Salon verliehen. Mit den konventionellen Mitteln des Theaters sei, so die Jury, eine unkonventionelle Aufführung entstanden, die den Einsatz der Körperlichkeit bis an deren Grenzen treibt.

Der Förderer

15. August 2007. Der Kulturmanager und ausgewiesene Theaterexperte Dietmar N. Schmidt ist heute im Alter von 69 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben, wie ein Sprecher des NRW-Kultursekretariats in Wuppertal mitteilte.

Von 1989 bis 2004 hatte Schmidt dieses Kultursekretariat geleitet und seine Arbeit unter das Motto "Fördern, was es schwer hat" gestellt. Zuvor war er sieben Jahre Chef der Schauspiel-Sparte bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen gewesen; seit 2000 hatte Schmidt zudem das Amt des Vizepräsidenten der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste inne.

Eine Ehrung für das rätoromanische Theater

Riom/Schweiz, 12. August 2007. Die Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur hat gestern den 50. Hans Reinhart-Ring an den Bündner Autor und Regisseur Giovanni Netzer verliehen. Der wichtigste Theaterpreis der Schweiz wurde damit zum ersten Mal nach Graubünden vergeben. Der bald 40-jährige Preisträger studierte in München Theologie und Theaterwissenschaften und kehrte danach in seinen Geburtsort Savognin in der Region Surses zurück.

Der Jugendversteher 

Berlin, 9. August 2007. Der Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker Ulrich Plenzdorf starb heute in einer Klinik nahe Berlin im Alter von 72 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. Dies teilte die Berliner Akademie der Künste mit, deren Mitglied Plenzdorf seit 1992 war. Einen Nachruf lesen Sie hier.

(dip)