meldungen

Schauspielerin Mavie Hörbiger ist "Österreicherin des Jahres"

Für Aufklärung, Toleranz, Vielfalt

22. Oktober 2021. Die Schauspielerin Mavie Hörbiger ist von den Leser:innen der Zeitung "Die Presse" zur Österreicherin des Jahres in der Kategorie Kulturerbe gewählt worden. Die Verleihung fand am 20. Oktober in den Sofiensälen in Wien statt.

Boris Charmatz übernimmt Pina Bauschs Tanztheater

Alle Probleme hintangestellt!

Wuppertal, 21. Oktober 2021. Der Tänzer und Choreograph Boris Charmatz wurde heute vom Aufsichtsrat des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch als neuer Intendant vorgeschlagen. Das teilt die Stadt Wuppertal in einer Presseaussendung mit. Voraussichtlich wird Charmatz die Leitung der Kompanie mit Beginn der neuen Spielzeit im September 2022 übernehmen. Der formale Beschluss des Finanzausschusses der Stadt Wuppertal steht der Mitteilung zufolge noch aus.

Karl Mahnke Theaterverlag unter neuer Leitung

In Kooperation mit Felix Bloch Erben

Berlin, 18. Oktober 2021. Der auf niederdeutsche Bühnenliteratur spezialisierte Karl Mahnke Theaterverlag wird seit Beginn der Spielzeit 2021/22 in Kooperation mit dem Berliner Verlag Felix Bloch Erben weitergeführt. Das teilte der Verlag am 15. Oktober 2021 in einer Pressemitteilung mit.

Bericht: Diversität in Kulturinstitutionen

Mit kultureller Vielfalt gegen populistische Einfalt

Berlin, 13. Oktober 2021. Der erste Diversitätsbericht für den Zeitraum 2018–2020 der Initiative kulturelle Integration ist heute erschienen, wie die Pressestelle der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mitteilt. Bundesgeförderte Kultureinrichtungen und -institutionen wurden erstmalig zu Diversität befragt – in Bezug auf Personal, Programm und Publikum.

Nestroy-Preis 2021: die Nominierten

Elfriede Jelinek für Lebenswerk geehrt

11. Oktober 2021.Die Nominierungen für den österreichischen Theaterpreis Nestoy 2021 stehen fest. Der Wiener Bühnenverein hat die Namen auf der Website des Preises bekanntgegeben. Den Nestroy für ihr Lebenswerk erhält Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Auch die Gewinnerin in der Kategorie Bestes Stück steht bereits fest. Miroslava Svolikova erhält die Auszeichunge für ihren Text Rand, uraufgeführt am Schauspielhaus Wien.

Seite 10 von 193