meldungen

Elisabeth Schweeger übernimmt ab 2010 Leitung der Festwochen Herrenhausen

Neues Profil

Hannover, 21. Juni 2008. Elisabeth Schweeger, noch bis zum Ende der kommenden Spielzeit Intendantin des Schauspiels Frankfurt, wird neue Leiterin der Festwochen Herrenhausen. Wie die Kulturdezernentin der Stadt Hannover, Marlis Drevermann, gestern mitteilte, ist geplant, dem bisher stark musikalisch orientierten Festival in den Gärten von Hannover-Herrenhausen ein neues Gesicht zu geben, das Stadt und Festival auch stärker geistesgeschichtlich profiliert.

8. Autorentheatertage des Thalia Theaters: Preise für Kann und Brodowsky

Gepriesen und besungen

Hamburg, 7. Juni 2008. Das Hamburger Thalia Theater meldet: Zum Höhepunkt der 8. Autorentheatertage wurden im Anschluss an die ausverkaufte Lange Nacht der Autoren am Freitag zwei von den Thalia Freunden gestiftete Preise vergeben: Der mit 10.000 Euro dotierte Autorenpreis der Thalia Freunde für das beste Stück ging an Juliane Kann für ihr Stück Birds (Regie: Sascha Hawemann).

Die Mitglieder der Jury (Michael Börgerding, Direktor der Theaterakademie Hamburg, Friedrich Schirmer, Intendant Deutsches Schauspielhaus, und Frauke Stroh, NDR Hamburg Journal - Kultur) entschieden sich mit Juliane Kanns Stück "für einen Text, der den Leser, und ein Theaterstück, das den Zuschauer abweist in seiner Härte und seiner Verschlossenheit und zugleich berührt durch seine Zärtlichkeit im Blick auf seine Figuren. Wir haben uns entschieden für das Stück, das sich am wenigsten schützt durch Konvention, Kunst und Formwille, das entschieden die Wunde zeigt, die die Autorin zum Schreiben zwang. Die Wunde des Erwachsenwerdenmüssen." (Michael Börgerding)

Auch das Publikum wählte und erkannte den mit 5.000 Euro dotierten Publikumspreis der Thalia Freunde dem Stück Regen in Neukölln von Paul Brodowsky in der Inszenierung von Hasko Weber zu.

Dramatikerpreis Mülheim: Ulrich Khuon hält Laudatio auf Dea Loher

Preisen und Gepriesen

Mülheim, 30. Mai 2008. Am Sonntag, den 8. Juni wird (um 12 Uhr in der Stadthalle Mülheim) der Mülheimer Dramatikerpreis 2008 verliehen, den die Jury am 25. Mai Dea Loher zugesprochen hat. Die Laudatio hält Ulrich Khuon, Intendant des Thalia Theaters Hamburg, der Dea Loher seit vielen Jahren spielt, fördert und beauftragt. Der Publikumspreis des "Stücke '08"-Festivals wird Felicia Zeller überreicht, die Laudatio hält der Kritiker Hartmut Krug.

(peko)

Dea Loher erhält Mülheimer Dramatikerpreis 2008

Einstimmig

Mülheim, 25. Mai 2008. Der diesjährige Mülheimer Dramatikerpreis 2008 geht an Dea Loher. Die fünf Jury-Mitglieder Oliver Bukowski, Anke Dürr, Marion Hirte, Peter Michalzik und Wilfried Schulz haben sich einstimmig für die Dramatikerin und ihr Stück Das letzte Feuer entschieden, mit dessen Aufführung gestern abend die 33. Mülheimer Theatertage Stücke '08 zuende gingen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Der Publikumspreis ging an Felicia Zellers Kaspar. Häuser. Meer. 

Ewald Palmetshofer erhält Dramatikerpreis der Deutschen Wirtschaft

Logos und Logistik

Berlin, 26. April 2008. Der mit 10 000 Euro dotierte Dramatikerpreis der Deutschen Wirtschaft geht einer Meldung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft am BDI zufolge in diesem Jahr an Ewald Palmetshofer. Der 1978 geborene Palmetshofer sei "ein ganz und gar eigenwilliger Sprachspieler, der nicht nur Himmel und Erde, sondern auch Logos und Logistik" bewege, um dem Alltäglichen beizukommen, wird aus der Begründung der Jury zitiert.

Detlef Altenbeck wird mit sofortiger Wirkung Intendant in Coburg

Hoffen auf die Trendwende

Coburg, 19. April 2008. Mit sofortiger Wirkung wird Detlef Altenbeck, derzeit Oberspielleiter für Musiktheater und Schauspiel in Coburg, der neue Intendant am Landestheater Coburg; das meldet der ZDFtheaterkanal.

Altenbecks Vertrag läuft bis zum Sommer 2010. Darauf einigte sich der Verwaltungsausschuss des Landestheaters bei einer Sondersitzung am vergangenen Freitag. Die Entscheidung fiel, wie Oberbürgermeister Norbert Kastner als Ausschuss-Vorsitzender erklärte, einstimmig.

Theaterpreis Berlin für Sepp Bierbichler

Seehandlungspreis an einen Vorgebirgsbauern

17. April 2008. Wie der Theaterkanal meldet, erhält der Schauspieler Josef Bierbichler den mit 20.000 Euro dotierten Theaterpreis Berlin 2008 der Stiftung Preußische Seehandlung. "Es gibt kaum einen anderen deutschsprachigen Bühnendarsteller, der mit seiner einfachen Präsenz das Publikum so sehr in seinen Bann zu ziehen vermag", hieß es in der Begründung der Jury, der in diesem Jahr die Intendanten Wolfgang Engel (Schauspiel Leipzig) und Hasko Weber (Schauspiel am Staatstheater Stuttgart) sowie der Theaterkritiker Hartmut Krug und - beratend - die Leiterin des Berliner Theatertreffens Iris Laufenberg angehörten. Der 59-Jährige sei "ein einzigartiger und eigenartiger Schauspieler, der seinesgleichen sucht in deutschsprachigen Theaterlanden". Die Verleihung findet im Rahmen des Berliner Theatertreffens am 18. Mai statt.

(jnm) 

Polizeischutz für die Potsdamer Uraufführung der Satanischen Verse

Gelassenheit und Aufregung

Potsdam, 29. März 2008. Morgen findet am Potsdamer Hans-Otto-Theater die Uraufführung der Satanischen Verse von Salman Rushdie statt (nachtkritik.de wird berichten); Regie führt Intendant Uwe Eric Laufenberg.

Das Potsdamer Polizeipräsidium kündigte eine "verstärkte offene und verdeckte Präsenz" rund um das Theater an, wie Die Welt, übereinstimmend mit anderen Medien, meldet. "Wir haben aber bislang keine konkreten Hinweise auf irgendwelche Gefährdungen", zitiert das Blatt Polizeisprecher Rudi Sonntag. Weder Demonstrationen noch Kundgebungen seien angemeldet; auch das Landeskriminalamt (LKA) könne bis dato eine Gefährdung nicht erkennen.

In eigener Sache: nachtkritik.de erstellt die Festivalzeitung für stuecke 08

Festivalzeitung im Internet

Mülheim, 27. März 2008. Vom 4. bis 24. Mai werden in diesem Jahr die 33. Mülheimer Theatertage Stücke '08 stattfinden (hier die Auswahl). nachtkritik.de wird, mit finanzieller Unterstützung des Kulturbetriebs Mülheim, für Stücke '08 eine eigene Festivalzeitung im Internet erstellen: www.nachtkritik-stuecke08.de.

Tobias Wellemeyer wird Intendant in Potsdam

Rasche Entscheidung

Potsdam, 20. März 2008. Gestern wurden die Namen der KandidatInnen für die Nachfolge von Uwe Eric Laufenberg im Amt des Intendanten am Potsdamer Hans-Otto-Theater bekannt (wir haben's gemeldet). Bereits in der vergangenen Nacht hat die Findungskommission eine Entscheidung getroffen, wie nachtkritik.de durch die Märkische Allgemeine Zeitung erfuhr. Demnach wird ab der Spielzeit 2009/2010 Tobias Wellemeyer neuer Intendant in Potsdam.

Seite 190 von 196