meldungen

Leitungsduo Kara/Zintl fürs Schauspiel Essen

7. April 2022. Die Regisseurin Selen Kara und die Dramaturgin Christina Zintl werden in einer gleichberechtigten Doppel-Intendanz neue Intendantinnen am Schauspiel Essen, wie das Haus auf seiner Homepage mitteilt. Kara und Zintl treten im Sommer 2023 die Nachfolge von Christian Tombeil an, der dann das Schauspiel Essen 13 Jahre lang geleitet hat. Der Vertrag von Kara und Zintl läuft fünf Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2027/2028.

Freie Szene: Petition für Erhalt von Bundes-Fördermitteln

7. April 2022. Ein Bündnis von Freien Darstellenden Künstler:innen in Deutschland wendet sich in einer Petition auf change.org an die Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth und fordert die Weiterführung von Fördergeldern, die während der Corona-Pandemie aufgelegt wurden.

Theatertreffen der Jugend Berlin: Auswahl 2022

5. April 2022. Die Auswahl für das Theatertreffen der Jugend steht fest. Das geben die Berliner Festspiele bekannt, die den Jugendtheaterwettbewerb seit 1979 jährlich ausrichten. Für die 43. Ausgabe wählte eine Fachjury der Mitteilung zufolge aus 54 Einsendungen aus 16 Bundesländern acht Produktionen aus. Neben Arbeiten von Ensembles aus dem Schulkontext sind darunter auch Arbeiten, die in Theater-Jugendclubs, an freien Theatern oder unabhängigen Gruppen entstanden.

Mehrsprachiges Jobportal für geflüchtete Kulturschaffende

31. März 2022. Heute ist die Plattform new-start.media gestartet. Das von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden der Kultur-, Film- und Medienwirtschaft initiierte Portal richtet sich mehrsprachig (Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch) an Geflüchtete, die der Krieg in der Ukraine zu einem Exil-Leben nach Deutschland führt. Das gibt der Bundesverband Schauspiel, einer der Netzwerkpartner, in einer Presseaussendung bekannt.

Moskau: Theaterzeitschrift Teatr eingestellt

30. März 2022. Die in Moskau erscheinende russische Zeitschrift "Teatr" musste in der vergangenen Woche "auf unbestimmte Zeit ihre Aktivitäten einstellen". Das geht aus einer Mitteilung auf dem Online-Auftritt der Zeitschrift hervor. Seit Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine hatte "Teatr" (bis einschließlich 3. März 2022) eine Online-Chronik geführt, auf der Auswirkungen und Reaktionen auf den Krieg in der Kultur aufgelistet waren: Verbote, Rücktritte, Entlassungen, Erklärungen und internationale Reaktionen oder Solidaritätsbekundungen.

Berliner Theatertreffen: Signa-Gastspiel nicht in Berlin

30. März 2022. Die zum Berliner Theatertreffen eingeladene Produktion "Die Ruhe" der dänisch-österreichischen Theatergruppe Signa wird im Mai nicht als Gastspiel in Berlin zu sehen sein. Das haben die das Theatertreffen veranstaltenden Berliner Festspiele laut eigener Pressemitteilung in Abstimmung mit dem künstlerischen Team und dem koproduzierenden Deutschen Schauspielhaus Hamburg entschieden.

Wien: Gewinnerinnen Hans-Gratzer-Preise stehen fest

25. März 2022. Der Stückentwurf "Aus dem Eis" von Selma Matter wurde mit dem Hans-Gratzer-Preis 2022 ausgezeichnet, das gibt das Schauspielhaus Wien in einer Pressemitteilung bekannt. Das gekürte Stück wird in der Spielzeit 2022/23 am Schauspielhaus Wien zur Uraufführung gelangen. Der 2021 gegründete Publikumspreis geht an Marie-Theres Auer.

Abwahlantrag gegen deutsches PEN-Präsidium

25. März 2022. Gegen das Präsidium des deutschen PEN-Zentrums liegt ein Abwahlantrag vor, wie unter anderem Deutschlandfunk Kultur und die Zeit melden. Grund sei unter anderem eine öffentliche befürwortende Äußerung von Präsident Deniz Yücel zu einer Flugverbotszone über der Ukraine.

ITI-Preis 2022 für Monika Gintersdorfer

23. März 2022. Monika Gintersdorfer erhält 2022 den Preis des Internationalen Theaterinstituts Deutschland (ITI). Das teilte das ITI in einer Presseaussendung mit. Die Regisseurin arbeitet seit 2005 unter dem Label Gintersdorfer/Klaßen, einem deutsch-ivorischen Team, zahlreichen internationalen Gästen zwischen Europa und Afrika, zwischen Stadttheaterbetrieb und freien darstellenden Künsten. 2016 gründete sie zusammen mit dem Performer und Choreografen Franck E. Yao die Gruppe La Fleur,

Seite 3 von 193