Löhle, Philipp

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Löhle, Philipp

Philipp Löhle, geboren 1978 in Ravensburg und aufgewachsen in Baden-Baden, ist Dramatiker und gelegentlich Regisseur.

Nach dem Studium der Geschichte, Literatur, Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen war er ab 2006 Regieassistent in Baden-Baden. Seit der Saison 2008/2009 war er Hausautor am Berliner Maxim Gorki Theater, in der Spielzeit 2011/2012 Hausautor am Nationaltheater Mannheim. Löhle ist vor allem für gesellschaftskritische Komödien bekannt.

Mit "Genannt Gospodin", das 2007 den Werkauftrag des Stückemarktes des Berliner Theatertreffens gewann, wurde er 2008 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Löhles Stück "Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev..." gewann 2008 den Preis des 25. Heidelberger Stückemarktes. Löhle ist Träger des Dramatikerpreises der deutschen Wirtschaft 2007. Mit seiner Band "Sobotka" schrieb er im Sommer 2013 ein Lied zum NSA-Skandal: Born in the NSA.

Nachtkritiken zu Stücken und Inszenierungen von Philipp Löhle:

Genannt Gospodin (UA) am Schauspielhaus Bochum (10/2007)

Genannt Gospodin am Bayerischen Staatsschauspiel München (11/2007)

Big Mitmache im Rahmen der Deutschlandsaga an der Schaubühne Berlin (1/2008)

Die Kaperer (UA) am Schauspielhaus Wien (3/2008)

Genannt Gospodin bei den Mülheimer Theatertagen 2008 (5/2008, auf nachtkritik-stuecke08.de)

Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev... bei den Autorentheatertagen in Hamburg (6/2008)

Die Kaperer am Staatstheater Mainz (9/2008)

Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev... (UA) am Theater Heidelberg (11/2008)

Morgen ist auch noch ein Tag (UA) am Theater Baden-Baden (1/2009)

Genannt Gospodin am Theater Solothurn, Regie: Katharina Rupp (3/2009)

Die Unsicherheit der Sachlage (UA) am Schauspielhaus Bochum (5/2009)

Die Überflüssigen (UA) am Maxim Gorki Theater Berlin (5/2010)

Kennsedas? (UA) beim "Ohne Alles"-Festival am Schauspielhaus Bochum (6/2010)

Gegengipfel von Laura Fernández am Staatstheater Mainz (Regiearbeit, 9/2010)

supernova (wie gold entsteht) (UA) am Nationaltheater Mannheim (1/2011)

Das Ding (UA) bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen (5/2011)

Der Wind macht das Fähnchen. Ein Einfamilienstück (UA) am Theater Bonn (1/2012)

Trilogie der Träumer (Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev... / Die Kaperer / Genannt Gospodin) Konzert Theater Bern (9/2012)

Nullen und Einsen (UA) am Staatstheater Mainz (1/2013)

Kurzstücke-Trilogie: Big Mitmache / Herr Weber und die Litotes / Afrokalypse am Theater Bonn (3/2013)

Mörder von Alexander Moltschanow am Staatstheater Mainz (Regie, 4/2013)

Du (Normen) (UA) am Nationaltheater Mannheim (6/2013)

Fluchtfahrer (UA) am Schauspiel Stuttgart (12/2013)

Das Ding (Österreichische Erstaufführung) am Theater Drachengasse Wien (1/2014)

Nullen und Einsen am Stadttheater Gießen (5/2014)

Wir sind keine Barbaren! am Neuen Theater Halle (1/2015)

Kollaps (UA) am Staatstheater Wiesbaden (4/2015)

Wir sind keine Barbaren! am Landestheater Neuss (3/2016)

Feuerschlange am Schauspiel Stuttgart (10/2016)

Du (Norma) (UA) am Nationaltheater Mannheim (11/2016)

Wir sind keine Barbaren am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen (11/2016)

George Kaplan am Theater Magdeburg (2/2017) (Regie)

Wir sind keine Barbaren am Südthüringischen Staatstheater Meiningen (12/2018)

Die Mitwisser am Schauspielhaus Graz (2/2019)

Am Rand (ein Protokoll) am Staatstheater Nürnberg (3/2019)

Link:

sobotka-music.de

Siehe auch: Gloger, Jan Philipp, nachtkritik-stuecke08.de