Reza, Yasmina

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Reza, Yasmina

Yasmina Reza, geboren am 1. Mai 1959 in Paris, Dramatikerin.

Rezas Stücke sind erfolgreich wie keine sonst auf den deutschsprachigen Bühnen. Was ist das Geheimnis Ihres Theaters? Michael Eberth, zuletzt Chefdramaturg am Hamburger Schauspielhaus, erzählt von den Schwierigkeiten, Missverständnissen und Reichtümern des Reza-Theaters. Und davon, wie es ihm gelang, "Ein spanisches Stück" in Hamburg herauszubringen: Jürgen Gosch warf den Text zunächst in die Ecke, Yazmina Reza war nach der Premiere entsetzt. Was ist das Geheimnis des Erfolgs von Yasmina Reza? Über Monate hat sie Nicolas Sarkozy beobachtet; ihr Buch "Frühmorgens, abends oder nachts" handelt von Sarkozys Wahlkampf – und von Reza selbst – die Buchkritik von Simone Kaempf. 2011 wurde Rezas 2006 von Jürgen Gosch uraufgeführtes und seitdem an zahlreichen Bühnen nachgespieltes Stück "Der Gott des Gemetzels" von Roman Polanski verfilmt. 2014 erhielt sie den mit 25.000,- Euro dotierten Kythera-Preis, der Persönlichkeiten würdigt, die "einen Beitrag zur Vermittlung der romanischen Kultur in Deutschland" geleistet haben.

Nachtkritiken zu Stücken von Yasmina Reza:

Der Gott des Gemetzels als Gastspiel beim Theatertreffen 2007 (UA am Zürcher Schauspielhaus 12/2006)

Der Gott des Gemetzels am Bochumer Schauspielhaus (4/2007)

Der Gott des Gemetzels am Schauspiel Köln (12/2007)

Der Gott des Gemetzels am Bayrischen Staatsschauspiel München (1/2008)

Der Gott des Gemetzels am Wiener Burgtheater (3/2008)

Ihre Version des Spiels am Deutschen Theater Berlin (10/2012)

Bella Figura an der Schaubühne Berlin (5/2015)

Bella Figura am Burgtheater Wien (4/2016)

Rezensionen zu Büchern von Yasmina Reza:

Glücklich die Glücklichen (1/2014)

Frühmorgens, abends oder nachts (3/2008)