Koohestani, Amir Reza

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Koohestani, Amir Reza

Amir Reza Koohestani, 1978 in der iranischen Stadt Schiraz geboren, ist Dramatiker und Regisseur. 1996 gründete er im Alter von 18 Jahren in Teheran die "Mehr Theatre Group" mit dem ZIel, vom traditionellen iranischen Theaterbegriff abgegrenzte, neue Theaterformen zu entwickeln, in die auch Elemente von Film und Performance einbezogen sein sollten.

Sein 1999 entstandenen Stück "Murmuring Tales" wurde wurde beim Internationalen Fadjr Festival ausgezeichnet. Das Fadjir Festival ist das bedeutendste Theaterfestival im Iran. Koohestanis 2001 im Iran entstandenes Stück "Dance on Glasses" (Text und Regie), mit dem er fünf Jahre lang durch die Welt tourte, begründete auch seinen internationalen Ruf als Theatermacher. Seit 2005 hat die "Mehr Theatre Group" ihren Sitz in Paris. Koohestani arbeitet seit 2006 regelmäßig auch in Deutschland, u.a. am Schauspiel Köln, den Münchner Kammerspielen, dem Theater Oberhausen und dem Theater Freiburg.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Amir Reza Koohestani:

Hearing beim Zürcher Theaterspektakel (8/2015)

Der Fall Meursault an den Münchner Kammerspielen (9/2016)

Der Kirschgarten am Theater Freiburg (10/2017)

Die Attentäterin an den Münchner Kammerspielen (3/2018)

Macbeth an den Münchner Kammerspielen (12/2018)

 

Weitere Beiträge zu Amir Reza Koohestani:

Meldung: Jury für Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2019 benannt (10/2018)

Link:
www.mehrtheatregroup.com