Schulz, Jana

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Schulz, Jana

Jana Schulz, geboren 1977 in Bielefeld, ist Schauspielerin.

Sie studierte von 1999 bis 2003 an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Von 2003 bis 2011 war sie am Deutschen Schauspielhauses in Hamburg engagiert. eine lange Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Regisseur Roger Vontobel. 2014 wurde sie mit dem Bochumer Theaterpreis ausgezeichnet und 2016 mit dem Gertrud-Eysolt-Ring geehrt, eine der höchsten Auszeichnungen für Schauspielkünstlerinnen.

Nachtkritiken zu Inszenierungen mit Jana Schulz:

Minna von Barnhelm am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (10/2007)

Marat, was ist aus unserer Revolution geworden? am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (10/2008)

Kritische Masse am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (2/2009)

Das Käthchen von Heibronn am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (5/2009)

Glaube Liebe Hoffnung am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (11/2009)

Penthesilia bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen (6/2010)

Rust - Ein deutscher Messias am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (10/2010)

König Lear am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (1/2011)

Macbeth an den Münchner Kammerspielen (6/2011) und der Shorty zum Gastspiel beim Berliner Theatertreffen 2012

Was ihr wollt am Schauspielhaus Bochum (11/2011)

Die Froschfotzenlederfabrik im Casino des Wiener Burgtheaters (12/2011)

König Richard III. am Schauspielhaus Bochum (9/2012)

Die Nibelungen am Schauspielhaus Bochum (10/2013)

Hedda Gabler am Schauspielhaus Bochum (3/2014)

Einsame Menschen am Schauspielhaus Bochum (11/2014)

Rose Bernd am Schauspielhaus Bochum (10/2015)

Charlotte Salomon am Theater Bielefeld (1/2017)

Medea am Düsseldorfer Schauspielhaus (3/2017)

Kampf des N*** und der Hunde am Schauspielhaus Bochum (5/2017)

Siehe auch: Roger Vontobel