Nielebock, Lisa

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Nielebock, Lisa

Lisa Nielebock, 1978 in Tübingen geboren, ist Regisseurin und Hochschullehrerin.

Lisa Nielebock absolvierte ein Regiestudium an der Essener Folkwangschule und wurde für ihre Diplominszenierung "Elektra" von Hugo von Hofmannsthal/Aischylos 2004 mit dem Folkwangpreis und beim "Körber Studio Junge Regie" ausgezeichnet. Anschließend arbeitete sie u.a. am Schauspielhaus Bochum, dem Nationaltheater Manneim und dem Schauspiel Essen. Seit 2014 hat sie die leitende Professur für Schauspiel und Regie an der Folkwang Universität der Künste inne.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Lisa Nielebock:

Macbeth am Schauspielhaus Bochum (6/2008)

Roberto Zucco am Schauspielhaus Bochum (10/2008)

Der elfte Gesang bei der Odyssee Europa des Festivals Ruhr 2010 (2/2010)

Kasimir und Karoline am Schauspielhaus Bochum (2/2011)

Prinz Friedrich von Homburg am Nationaltheater Weimar (9/2011)

Das Wintermärchen am Nationaltheater Weimar (9/2012)

Die Orestie am Schauspielhaus Bochum (11/2017)

Siddhartha am Schauspiel Frankfurt (6/2019)