Düggelin, Werner

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Düggelin, Werner

Werner Düggelin, geboren am 7. Dezember 1929 in Siebnen, Kanton Schwyz, ist Schauspiel- und Opernregisseur, von 1968 bis 1975 war er Schauspieldirektor am Theater Basel.

Düggelin studierte an der Universität Zürich Germanistik. Über eine Assistenz beim Regisseur Leopold Lindtberg gelangte er nach Paris, wo er 1952 die Compagnie de Sept im Pariser Vorstadttheater Asnières gründete. 1954 wurde er Regisseur am Staatstheater Darmstadt, 1956 am Bayerischen Staatsschauspiel in München. Gastinszenierungen führten ihn an die wichtigen deutschsprachigen Bühnen und Festspiele. In Basel, Wien, Stuttgart und Düsseldorf inszenierte er auch Opern. Von 1968 bis 1975 verantwortete er als Schauspieldirektor des Theaters Basel eine legendäre Ära. Seitdem arbeitet er als freier Regisseur. Ab 1987 leitete er zudem vier Jahre das Schweizer Kulturzentrum in Paris.

Düggelin war einer der ersten deutschsprachigen Regisseure, die Stücke von Samuel Beckett, Eugène Ionesco, Georges Schehadé, Albert Camus, Jean Genet und Paul Claudel in deutscher Sprache inszenierten. 1995 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Basel, daneben wurde er mit dem Hans-Reinhart-Ring, dem Basler Kunstpreis und 2010 mit dem Wiener Theaterpreis Nestroy für die beste Inszenierung ausgezeichnet. Im Juni 2014 kündigte er seinen Rückzug vom Theater an und sagte, dass er wegen der Anstrengungen nicht mehr inszenieren werde.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Werner Düggelin:

Lieblingsmenschen am Theater Basel (5/2008, Nachtkritik zum Gastspiel bei den Mülheimer Theatertagen für das Festival-Portal nachtkritik-stuecke08.de)

Die Gerechten am Schauspielhaus Zürich (3/2009)

Die kahle Sängerin am Theater Basel (9/2009)

Volpone am Schauspielhaus Zürich (3/2010)

Für die Nacht am Theater Basel (4/2011)

Die Unterrichtsstunde am Theater Basel (11/2011)

Das Glas Wasser am Schauspielhaus Zürich (5/2012)

Schönes am Schauspielhaus Zürich (5/2013) 

Der Bürger als Edelmann am Schauspielhaus Zürich (2/2014)

Glückliche Tage am Schauspielhaus Zürich (10/2015)