Günther, Dominik

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Günther, Dominik

Dominik Günther, geboren 1973 in Bonn, ist Regisseur.

Nach einem Studium der Sozialwissenschaften und der Germanistik an der Universität Bielefeld gründete Günter zunächst das "Neandertal Theater Hamburg". Seit 2005 ist er als Regisseur für verschiedene Theater tätig und darüber hinaus Dozent für Szenen- und Rollenstudium am Hamburger Schauspielstudio Frese.

Seine Inszenierung von Holger Schobers Stück "Hikikomori" wurde 2008 in der Kategorie "Beste Regie Jugendtheater" für den Theaterpreis "Der Faust" nominiert. Für die Uraufführung von Schobers "Clyde und Bonnie" am Dschungel Theater/Wien erhielt Dominik Günther den österreichischen "Stella"-Theaterpreis sowie den "bestOFFstyria"-Sonderpreis der Jury in Graz.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Dominik Günther:

Das Fremde ist nur in der Fremde fremd am Stadttheater Bern (3/2008, Teilregie)

heimat.com am Theater Heilbronn (1/2010)

Superman ist tot am Theater Heilbronn (11/2010)

Immer noch Sturm am Badischen Staatstheater Karlsruhe (1/2012)

Three Kingdoms am Theater Osnabrück (12/2013)

Der eingebildete Kranke am Theater Vorpommern (11/2016)

2012-01-23 18:13:39