Otteni, Stefan

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Otteni, Stefan

Stefan Otteni, geboren 1966 bei Karlsruhe, ist Regisseur.

Otteni studierte an der Essener Folkwangschule Schauspiel und Regie. Von 1991 bis 1995 gehörte er als Schauspieler zum Ensemble des Mülheimer Theaters an der Ruhr, wo er auch zu inszenieren begann. Seit 1996 lebt Otteni als freier Regisseur in Berlin. Von 1999 bis 2001 leitete er gemeinsam mit Martin Baucks (unter der Intendanz Thomas Langhoffs) die Kammerspiele des Deutschen Theaters. In den letzten Jahren hat Otteni sowohl im freien Bereich als auch in Stadt- und Staatstheatern gearbeitet, zuletzt u.a. in Hamburg, Hannover, Bern, Bonn und Nürnberg.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Stefan Otteni:

Das Decamerone am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (12/2007)

Was ihr wollt am Staatstheater Nürnberg (5/2011)

Immer noch Sturm am Staatstheater Nürnberg (4/2012)

Waisen am Hans Otto Theater Potsdam (6/2012)

Der Eisvogel am Hans Otto Theater Potsdam (9/2012)

Müdigkeitsgesellschaft/Versuch über die Müdigkeit am Staatstheater Karlsruhe (3/2013)

Der Jude von Konstanz am Theater Konstanz (6/2013)

Maienschlager am Badischen Staatstheater Karlsruhe (4/2014)

Der extravagante Liebhaber am Theater Münster (2/2015)

Die Kinder des Musa Dagh am Badischen Staatstheater Karlsruhe (11/2015)

Töt' erst sein Weib am Staatstheater Nürnberg (6/2016)

King Charles III. an der Bremer Shakespeare Company (1/2017)

La Révolution #1 – Wir schaffen das schon am Theater Münster (4/2017)

7 Minuten / Betriebsrat am Staatstheater Mainz (11/2017)

Die Fremden / Der Kaufmann von Venedig am Theater Münster (11/2017)

Findet uns das Glück? am Mannheimer Nationaltheater (12/2018)

Angela I. an der Bremer Shakespeare Company (2/2019)

Das Fluß der Medusa am Theater Münster (5/2019)