Niedersachsen-Schwerpunkt

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Niedersachsen-Schwerpunkt

Der Niedersachsen-Schwerpunkt ist ein Projekt von nachtkritik.de in den Spielzeiten 2012/2013 und 2013/14, das von der Stiftung Niedersachsen gefördert wird.

Was treiben eigentlich die Theater in Hannover und Celle, Osnabrück und Oldenburg, Lüneburg, Hildesheim und Göttingen? Gibt es in Niedersachsen - außerhalb von Hannover - wirklich eine freie Szene, kommen die Zuschauer noch in die Häuser und wie gesichert sind die Theater für die Zukunft? Oder steht der Reichtum der deutschsprachigen Theaterlandschaft in Zeiten von Cholera und Finanzkrise bereits zur Disposition? Mit diesen Fragen startet nachtkritik.de zur Spielzeit 2012/2013 eine verstärkte Berichterstattung über regionale Bühnen, freie Szene und Stadttheater in Niedersachsen.
Die Ausgangssituation umriss André Mumot in seinem Überblicksartikel Punktsiege auf dem platten Land im Oktober 2012.

Nachtkritiken und Berichte im Rahmen des Niedersachsen-Schwerpunkts:

Spielzeit 2012/13

Punktsiege auf dem platten Land (10/2012)

Viel Rauch und ein kleines Häufchen Asche am Schlosstheater Celle (10/2012)

Melodien für Milliarden am Staatstheater Hannover (10/2012)

Die Ratten am Theater Osnabrück (10/2012)

Nichts im Theater an der Glockensee Hannover (10/2012)

Das System Ponzi an der Landesbühne Nord in Wilhelmshaven (11/2012)

Bromberg / Bydgoscsz an der Landesbühne Nord in Wilhelmshaven (11/2012)

Die Kontrakte des Kaufmanns im Staatstheater Braunschweig (11/2012)

Zwischenbericht vom Europäischen Festival Fast Forward am Staatstheater Braunschweig (11/2012)

Zigeuner-Boxer am Theater Lüneburg (11/2012)

Wir waren am Theater Osnabrück (11/2012)

Hilfe, die Herdmanns kommen am Schauspiel Hannover (12/2012)

Ich wünsch mir eins am Theater Osnabrück (12/2012)

Hier kommen wir nicht lebendig raus am Schauspiel Hannover (12/2012)

Das Paradies ist umgezogen am Staatstheater Braunschweig (12/2012)

Am schwarzen See am Deutschen Theater Göttingen (12/2012)

Ithaka am Schloßtheater Celle (1/2013)

Crusoe am Oldenburgischen Staatstheater (1/2013)

Das Ballhaus am Staatstheater Braunschweig (1/2013)

Diesseits am Theater für Niedersachsen Hildesheim (1/2013)

Marx macht mobil am Oldenburgischen Staatstheater (1/2013)

Jessica, 30. am Schloßtheater Celle (2/2013)

Klaras Verhältnisse am Theater Lüneburg (2/2013)

Lysistrata am Theater Osnabrück (2/2013)

Zur Sache! von andcompany&Co am Deutschen Theater Göttingen (2/2013)

Tolstoi. Licht und Finsternis am Staatstheater Hannover (2/2013)

Heaven (zu Tristan) am Staatstheater Hannover (2/2013)

Trümmer des Gewissens an der Landesbühne Nord Wilhelmshaven (3/2013)

Der große Gatsby am Jungen Theater Göttingen (3/2013)

Die Göttinger Theaterlandschaft und die Fusionspläne um Deutsches Theater und Junges Theater (3/2013)

Die Offenbarung des Ralf am Schloßtheater Celle (4/2013)

Aus dem bürgerlichen Heldenleben am Staatstheater Braunschweig (4/2013)

Rotlicht am Deutschen Theater Göttingen (4/2013)

Edward Gants Bravourstücke der Einsamkeit am Staatstheater Hannover (4/2013)

Die französische Revolution. Born to Die am Staatstheater Hannover (5/2013)

Feelgood am Jungen Theater Göttingen (5/2013)

Die Mittagsfrau am Theater Osnabrück (5/2013)

Othello bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen (6/2013)

Spielzeit 2013/14

Apathisch für Anfänger am Staatstheater Braunschweig (9/2013)

Die Glaubensmaschine an der Landesbühne Nord Wilhelmshaven (9/2013)

Faust I & II am Deutschen Theater Göttingen (9/2013)

Der König bittet zum Tanz am LOT-Theater Braunschweig (10/2013)

Das Festival Best OFF zeigt Freies Theater aus Niedersachsen (10/2013)

Sie können alles senden am am Staatstheater Hannover (11/2013)

Süd Park am Staatstheater Hannover (12/2013)

Kaspar Häuser Meer am Staatstheater Hannover (1/2014)

Eigentlich wollte ich nach Finnland am LOT-Theater Braunschweig (1/2014)

Homo faber am Staatstheater Braunschweig (1/2014)

Ich habe Bryan Adams geschreddert am Deutschen Theater Göttingen (2/2014)

Munch und Van Gogh. Der Schrei der Sonnenblume am Oldenburgischen Staatstheater (2/2014)

Polnische Perlen am Staatstheater Braunschweig (2/2014)

Die Jungfrau von Orleans am Deutschen Theater Göttingen (3/2014)

Das Mädchen Rosemarie am Staatstheater Hannover (3/2014)

Candide am Jungen Theater Göttingen (3/2014)

Die Wildente am Staatstheater Braunschweig (3/2014)

Waisen am Theater an der Glocksee Hannover (4/2014)

Seelandschaft mit Pocahontas (UA) Celle (4/2014)

Jenseits von Fukuyama am Theater Osnabrück (4/2014)

Po.W.E.R. am Staatstheater Hannover (5/2014)

Dunkle Alleen beim Festival Theaterformen Braunschweig (6/2014)

Motzen Meckern Jammern am Theater Fensterzurstadt Hannover (6/2014)

Ay ay Carmencita! am Deutschen Theater Göttingen (6/2014)

Blankenburg am Oldenburgischen Staatstheater (6/2014)

Das Anadigiding am Schauspiel Hannover (6/2014)

 

weitere Texte nach Beendigung des Niedersachsen-Schwerpunktes:

Msonkhano.de / Begegnungen.mw, Fräuleinwunder AG und das Solomonic Peacocks Theatre an der Theaterwerkstatt Hannover (9/2014)

Im Westen nichts Neues am Jungen Theater Göttingen (9/2014)

Atlas der abgelegenen Inseln am Staatstheater Hannoveraner (9/2014)

Macbeth am Theater für Niedersachsen Hildesheim (9/2014)

Hamlet am Staatstheater Braunschweig (10/2014)

Homo Empathicus am Deutschen Theater Göttingen (10/2014)

Volksrepublik Volkswagen am Staatstheater Hannover (10/2014)

Erdbeerwaisen von werkgruppe2 am Staatstheater Braunschweig (10/2014)

4. Fast Forward Europäisches Festival für junge Regie am Staatstheater Braunschweig (12/2014)

Torquato Tasso am Staatstheater Hannover (12/2014)


Link:

Stiftung Niedersachsen

Siehe auch: Hildesheimer Thesen

2012-10-17 12:48:42