Khuon, Ulrich

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Khuon, Ulrich

Ulrich Khuon, am 31. Januar 1951 in Stuttgart geboren, ist Dramaturg und Theaterintendant.

Khuon studierte Rechtswissenschaft, Theologie und Germanistik. 1980 wurde er Chefdramaturg am Theater Konstanz, ehe er von 1988 bis 1993 die Intendanz des Hauses übernahm. Im Anschluss war er von 1993 bis 2000 Intendant am Schauspielhaus Hannover und übernahm zur Spielzeit 2000/2001 die Leitung des Hamburger Thalia Theaters. 1997 wurde er zum Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover ernannt. Seit 2009 ist er Intendant des Deutschen Theaters Berlin. Im Januar 2017 wurde er zum Präsident des Deutschen Bühnenvereins gewählt.

Khuon ist Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und der Akademie der Künste Berlin.

Beiträge zu Ulrich Khuon:

Pressekonferenz am 23. April 2009 zum Beginn von Ulrich Khuons Intendanz am Deutschen Theater Berlin

Interview vom 18. Oktober 2011 ­– Debatte um die Zukunft des Stadttheaters

Presseschau vom 25. Mai 2012 – Ulrich Khuon über drei Jahre Intendanz und die Blackfacing-Debatte am Deutschen Theater Berlin

Meldung vom 3. Oktober 2012 – Ulrich Khuon verlängert Intendanz am Deutschen Theater Berlin

Meldung vom 3. September 2013 – Ulrich Khuon erhält den Max-Reinhardt-Ring

Meldung vom 20. April 2015 – Intendanten protestieren gegen Umwidmung der Berliner Volksbühne

Meldung vom 16. März 2016 – Berliner Intendant*innen protestieren gegen Residenzpflicht

Meldung vom 13. Mai 2016 – DT-Intendant Ulrich Khuon warnt Hagener OB vor Theater-Kürzungen

Presseschau vom 24. Mai 2016 – Ulrich Khuon verteidigt im Interview mit der SZ die Produktionsstrukturen der Ensemble-Theater

Meldung vom 24. Januar 2017 – Ulrich Khuon wird neuer Präsident des Deutschen Bühnenvereins