Meese, Jonathan

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Meese, Jonathan

Jonathan Meese, geboren am 23. Januar 1970 in Tokio, ist Autor, Regisseur und Bildender Künstler.

Jonathan Meese studierte von 1995 bis 1998 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Zuerst auf Installationen, Aktionen und Performances konzentriert, arbeitet Meese seit 2004 auch am Theater.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von und unter Beteiligung Jonathan Meese:

Generaltanz den Erzschiller bei den Mannheimer Schillertagen (6/2013)

Fuck off, Amerika an der Volksbühne Berlin (2/2008)

Erkundungen für die Präzisierung des Gefühls für einen Aufstand am Schauspiel Köln (3/2007)

Mondparsifal Alpha 1-8 (Erzmutterz der Abwehrz) bei den Wiener Festwochen (6/2017)

Weitere Beiträge zu Jonathan Meese:

Nachtkritik: Das Prinzip Meese – Antú Romero Nunes' lässige Uraufführung einer zeitgeistigen Bedeutungshuberei (8/2010)

Buchkritik: Jonathan Meese: Ausgewählte Schriften zur Diktatur der Kunst (4/2012)

Meldung: Jonathan Meese wird 2016 in Bayreuth Parsifal inszenieren (6/2012)

Presseschau – Die Welt beleuchtet den Umgang mit rechter Symbolik bei Evgeny Nikitin und Jonathan Meese (8/2012)

Meldung: Ermittlungen gegen Meese eingestellt (1/2014)

Meldung: Bayreuther Festspiele sagen Jonathan Meese ab (9/2014)

Presseschau:  Jonathan Meese wettert im Freitag gegen Kulturschleimer, die Bayreuther Festspiele und alle Ich-Mönche (7/2015)

Blog:  Schon wieder! Skandal! In Bayreuth! (7/2016)

Link:

www.jonathanmeese.com