Okada, Toshiki

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Okada, Toshiki

Toshiki Okada, geboren am 13. Juli 1973 in Yokohama/Japan, ist Regisseur und Autor.

1997 gründete er die Theatergruppe Chelfitsch, die sich in streng reduzierter Formensprache mit kulturellen Umbrüchen im von Konsum und ökonomischen Zwängen geprägten Japan beschäftigt. Für seine Produktion "Five Days in March" (2005) erhielt er den 49en Kishida Drama Award. Von 2006 bis 2007 arbeitete Okada als Leiter für "Summit", ein jährliches Theaterfestival, das vom Komaba Agora Theater in Tokio ausgerichtet wird. Mit ihren Produktionen sind Okada und Chelfitsch regelmäßig auf europäischen Festivals zu Gast. Mit "Nō Theater" an den Münchner Kammerspielen (2017) entwickelte Okada erstmals eine Arbeit an einem deutschen Stadttheater.

Nachtkritiken zu Arbeiten von Toshiki Okada:

Freetime bei den Wiener Festwochen (6/2008)

Fünf Tage im März beim Young Directors Project der Salzburger Festspiele (8/2008)

The Sonic Life of a Giant Tortoise beim Münchner Festival Spielart (11/2011)

Unable to see im Rahmen des Großprojekts "The World is not Fair/Die große Weltausstellung" am Berliner HAU (6/2012)

Super Premium Soft Double Vanilla Rich bei "Theater der Welt" in Mannheim (5/2014)

God bless Baseball beim Festival "Theaterformen" in Braunschweig (6/2016)

Nō Theater an den Münchner Kammerspielen (2/2017)

Link:

chelfitsch.net