Kuljabin, Timofej

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Kuljabin, Timofej

Timofej Kuljabin, geboren 1984, ist Regisseur und Theaterleiter. 

2007 schloss er seine Ausbildung an der Russischen Akademie für Theaterkunst ab und begann, am "Krasnyi Fackel" ("Rote Fackel") Theater Nowosibirsk zu inszenieren. Kuljabin arbeitete mit Theatern in Riga, Jaroslawl, St. Petersburg und Moskau zusammen. 2009 debütierte er als Opernregisseur mit Borodins "Prinz Igor" im Akademischen Opern- und Balletttheater Nowosibirsk, wo er 2014 auch "Tannhäuser" von R. Wagner inszenierte. Ebenfalls 2014 erhielt seine Inszenierung "Ohne Worte, Onegin" nach Puschkin den Sonderpreis der Jury beim Nationaltheaterpreis Goldene Maske. 2015 zeichnete der Verband der Theaterkritiker Kuljabins "Die drei Schwestern" als "Produktion des Jahres" aus.

Seit 2015 ist Timofej Kuljabin künstlerischer Leiter des "Krasnyi Fackel".

Regelmäßig bei europäischen Festivals zu Gast, inszenierte er u.a. am Schauspielhaus Zürich, am Residenztheater München und dem Deutschen Theater Berlin.

 

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Timofej Kuljabin:

Am Kältepol am Residenztheater München (3/2018)

Nora oder Ein Puppenhaus am Schauspielhaus Zürich (11/2018)

Fräulein Julie am Deutschen Theater Berlin (8/2021)