alt

Angeblich vier Frauen in der engeren Auswahl

Bonn, 3. Januar 2012. Wie der Bonner Generalanzeiger spekuliert, sind vier potentielle Kandidatinnen im Gespräch für die Nachfolge des Intendantenposten am Theater Bonn. Laut dem Bericht stehe es jedenfalls fest, dass eine Frau auf Klaus Weise folgen wird, der das Haus bis Sommer 2013 leitet. Als potentielle Kandidatinnen wurden folgende Namen genannt: Anna Badora, geschäftsführende Intendantin in Graz; Barbara Mundel, Intendantin des Stadttheaters in Freiburg; Dagmar Schlingmann, Generalintendantin am Staatstheater Saarbrücken; Elisabeth Schweeger, Intendantin der Festwochen Herrenhausen. Andere Gerüchte besagen, dass sich vor dem Bonner Kulturausschuss zwei Frauen und zwei Männer vorgestellt hätten.

Mitte Januar, heißt es, werden Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und Kulturdezernent Martin Schumacher die Entscheidung bekanntgeben. Im Juli vergangenen Jahres hatte Klaus Weise erklärt, seinen Vertrag nicht über 2013 hinaus zu verlängern, weil er die Subventions-Kürzungen um 3,5 Millionen Euro nicht hinnehmen wolle. Die Sparmaßnahmen waren ein dreiviertel Jahr zuvor angekündigt worden. Das Theaterensemble hatte versucht, die erheblichen Kürzungen durch Proteste abzuwenden. Klaus Weises eigenes Intervenieren kam zu spät, um das Ruder noch herumzureißen.

(sik)

 

Mehr Meldungen zu diesem Thema:

1. Juli 2011: Theater Bonn: Intendant Klaus Weise will seinen Vertrag nicht über 2013 verlängern

8. Juni 2011: Spar-Exitus am Theater Bonn ist so gut wie beschlossen

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Intendanz-Kandidatinnen: alles sehr komischp.z. 2012-01-03 14:54
Frauen-Power allenthalben. Nur: diese Damen tauchen auch in Weimar und Co. auf. U.a. mit einem Konzept für ein reines Schauspiel?! Bonner derweil noch mehrspartig ist. Dass man (pardon: frau) weg will aus dem armen Saarland (Dagmar Schlingmann) kann man verstehen, auch dass Elsiabeth Schweeger wenig ausgefüllt ist von den herrenhäusigen Festwochen, aber Anna Badora aus dem verwöhnten Graz und Barbara Mundel aus dem reichen Baden Württemberg? - alles sehr komisch. Jetzt müssen nur noch Häuser geschaffen werden für Tina Wellemeyer, Petra Carp, Stefanie Hartmann, Svenja Latschinian, Ulrike Greb, Petra Spuhler, Heidemarie Weber, Claudia Weise und Erika Mustermann.
#2 Intendanz-Kandidatinnen: günstige Kredite beschaffenjohannes heeeeeeesters 2012-01-03 15:44
ich bin für christian wulff, der wäre das richtige im zusammengekürzten bonn. denn der kommt an günstige kredite. wieso man von freiburg nach bonn will, ist wirklich verwunderlich. weniger verwunderlich ist, dass elisabeth schweeger kein theater mehr hat und das ist auch gut so.
#3 Intendanz Bonn: Anna Badora nicht interessiertAnna Badora 2012-01-08 09:41
Im Bonner Generalanzeiger vom 30.12.2011 wird mein Name als mögliche Kandidatin für die Nachfolge des Bonner Schauspiel- und Opernhausintendanten Weise ab Spielzeit 2013/2014 genannt. Diese Nachricht wurde von verschiedenen anderen Medien, u.a. auch hier, von der nachtkritik.de, aufgegriffen.
Leider kann man sich gegen die Nennung als mögliche Kandidatin nicht wehren, auch wenn diese Meldung keinerlei Substanz hat. Weder habe ich mich für Bonn beworben, noch habe ich Interesse an dieser Position, da ich gerade meinen Vertrag in Graz bis 2017 verlängert habe.
#4 Intendanz Bonn: Gute Nachricht@Anna Badora 2012-01-08 11:37
Eine mehr als gute Nachricht für Graz!

Kommentar schreiben