meldung

Oberammergau: Passionsspiel-Leitung neu ausgeschrieben

28. Juni 2024. Die Gemeinde Oberammergau hat die Leitung der Passionsspiele neu ausgeschrieben, das berichten verschiedene Medien. Für die Leitung der Ausgabe 2030 kann man sich bis Ende des Jahres bewerben. Unheikel ist das nicht, denn Christian Stückl, der die vergangenen vier Festivals leitete und außerdem Intendant des Münchner Volkstheaters ist, hat längst signalisiert, dass er auch gerne eine fünfte Ausgabe verantworten will.

Christian Stückl habe sich auch bereits beworben, berichtet die Süddeutsche Zeitung (27.6.2024) und betont nochmal, dass Stückl die Passion, die alle zehn Jahre stattfindet, modernisiert und "von schwerem antisemitischen Ballast befreit" habe. Und die jüngste Ausgabe, die wegen Corona auf 2022 verschoben wurde, hatte der Gemeinde 48 Millionen Euro eingebracht.

Generationenwechsel?

Der Antrag auf eine erstmalige Ausschreibung der Passionsspielleitung wurde einem Bericht des Merkur von Mitte Juni zufolge im Oberammergauer Gemeinderat von der Fraktion der Parteilosen Wählergemeinschaft (PWG) gestellt und fand im Gremium eine Mehrheit. Als Gründe wurden mehr Transparenz genannt und dass man einen Generationenwechsel einleiten müsste. Dagegen sprachen sich dem Zeitungsbericht zufolge im Gemeinderat aber auch drei Vertreter aus, die zweifelten, ob jemand Stückl das Wasser reichen könne.

Stückl selber äußert in einem anderen Merkur-Bericht (22.6.2024) Unverständnis für die Ausschreibung: "In den Vordergrund wird gestellt, dass man Nachwuchs suchen muss. Diese Arbeit mache ich seit ewigen Zeiten. Beim letzten Passionsspiel hatte ich die jüngste Mannschaft überhaupt", wird der Stückl zitiert.

Der Merkur berichtet auch, dass es im Vorfelde Gespräche mit dem Regisseur Abdullah Karaca gegeben habe. Karaca, Jahrgang 1989, hat die letzte Passionsspiele als zweiter Spielleiter neben Stückl mitverantwortet. Der Gemeinderat will bis Mai 2025 eine Entscheidung treffen.

(merkur.de / sueddeutsche.de / sik)

mehr meldungen

Kommentar schreiben