meldung

Hamburg: Matthias Lilienthal übernimmt Lessingtage

14. Mai 2024. Matthias Lilienthal übernimmt ab 2026 die Leitung der Lessingtage am Thalia Theater. Das teilt der Pressesprecher der designierten Thalia-Intendantin Sonja Anders mit. 

Matthias Lilienthal, 1959 in Berlin geboren, arbeitete bis 1998 als Chefdramaturg an der Berliner Volksbühne unter Frank Castorf und war 2002 sowie 2014 Programmdirektor des zweijährig stattfindenden Festivals "Theater der Welt". 2003 bis 2012 leitete er das HAU in Berlin. Von 2015 bis 2020 war Lilienthal Intendant der Münchner Kammerspiele. Mit den Berliner Fetspielen realisierte er 2023 das Festival "Performing Exiles".

"Mit Matthias Lilienthal begrüßen wir einen absoluten Profi in unserem Team, ich hätte mir niemand geeigneteren vorstellen können. Matthias hat ein feines Gespür für relevante Themen, ist bestens vernetzt in der internationalen Theaterszene und ein Entdecker spannender, neuer Formate, die wir nach Hamburg holen möchten", wird Sonja Anders.

Die Lessingtage des Hamburger Thalia Theaters präsentieren jedes Jahr im Januar und Februar rund zwei Wochen lang internationale Gastspiele, Koproduktionen und Performances aus der ganzen Welt unter wechselnden thematischen Schwerpunkten. 

"Wir werden gemeinsam mit Matthias das Festival für Hamburg neu entwickeln, wir möchten dabei lokaler und kollaborativer denken und zugleich die internationale Ausrichtung der Lessingtage fortführen", zitiert die Meldung die designierte Thalia-Chefdramaturgin Nora Khuon.

(Thalia Theater / sle)

mehr meldungen

Kommentare  
Lilienthal leitet Lessingtage: Gute Nachricht
Das ist doch für einmal eine gute Nachricht! Es gibt kaum jemanden, der im internationalen Markt besser Bescheid weiß als er.
Lilienthal leitet Lessingtage: Glückwunsch
Toll!
Lilienthal leitet Lessingtage: Super
Sehr gute Nachricht! Aussicht auf Klugheit endlich
Lilienthal leitet Lessingtage: Diese Nachricht ist...
Diese Nachricht ist...
... gut für Hamburg und schlecht für Berlin.
Lilienthal leitet Lessingtage: Ein Mann
Wie schön, dass auch die Männer mal wieder mitspielen dürfen...
Lilienthal leitet Lessingtage: Berlin verliert
#4: So ist es, Jonathan. Lilienthal plus Holzinger & ev. Mondtag, so hätte man die VB doch auf Kurs bringen können, ohne sie im kleinbürgerlichen Fahrwasser der (N)Ostalgiker weiter fahren zu lassen, und vor allem ohne aus diesem zweifellos selbst im nun langjährigen Scheitern singulären Theaters ein weiteres Stadttheäterchen mit zu viel Muskeln zu bauen. Denn das ist ja zweifellos zu befürchten: abermals dasselbe wie alle andern, allenfalls mit einer leicht anderen Tönung. Ich schlafe schon ein, bevor die Personalie bekannt wird.
Lilienthal leitet Lessingtage: Moderne, Lebendigkeit, Spiellust
Endlich geht es weiter mit Lilienthals Theater-Kosmos.
Er wird in München schon schmerzlichst vermisst.
(Von denen, die ihn in München stets wertschätzten.)
Seit seinem Weggang fehlt München ein großes Stück Moderne und Lebendigkeit und Spiellust.
Kommentar schreiben