Donnerstag, 24. April 2014
test
test


nachtkritik-krisometer

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Eine Online-Petition wehrt sich gegen Pläne, das Landestheater Eisenach zu schließen

An Bachs Geburtsort

Eisenach, 16. Mai 2012. Dem Landestheater Eisenach droht weiterhin zum 31. Juli 2013 das Aus. Grund: Die Stadt Eisenach kann ihren jährlichen Finanzierungsanteil von zwei Millionen Euro nicht aufbringen. Deshalb ruft das Theater zum Online-Protest auf: Auf der Petitionsseite, auf der Stimmen zum Erhalt des Landestheaters gesammelt werden, heißt es u.a.:

weiter...

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Konsolidierungskonzept für Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz / Zittau beschlossen

Zukünftig insgesamt weniger

16. März 2012. Wie der Oberlausitzer Kurier meldet, hat der Kreistag im Landkreis Görlitz am Mittwoch ein Konsolidierungskonzept beschlossen, das erhebliche Einschnitte für das Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz und Zittau bedeutet. Insgesamt müssen an den beiden Standorten 30 Stellen abgebaut werden, 24 davon sollen in Zittau wegfallen.

weiter...

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Theater Lübeck kehrt zum Tarifvertrag zurück

alt

Vorerst Entwarnung für die Mitarbeiter

Lübeck, 1. März 2012. Die akute Finanzkrise am Theater Lübeck ist vorerst bewältigt. Einen guten Monat, nachdem der Direktor Christian Schwandt den Ausstieg der Theater gGmbH aus dem Tarifvertrag und aus der ordentlichen Mitgliedschaft im Kommunalen Arbeitgeberverband Schleswig-Holstein angekündigt hat, um neue Defizite aus anstehenden Tariferhöhungen für das Personal des Hauses zu vermeiden (siehe hierzu den Bericht der Lübecker Nachrichten vom 7.2.2012), sind sich die Stadt Lübeck und das Theater in den Fragen des Kostenausgleichs einig geworden.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Nächste Krisenrunde am Theater Altenburg / Gera

Ein Achtel weniger Lohn

Thüringen, 21. Februar 2012. Vor zwei Wochen hieß es noch, die Finanzierung des Theaters Altenburg / Gera sei gesichert, nun zeigen sich bereits die nächsten Probleme. Auf der Webseite der Ostthüringer Zeitung (21.2.2012) schreibt Wolfgang Hirsch über "schwierige Tarifverhandlungen", Schauspieler und Puppenspieler des Theaters Altenburg / Gera wehrten sich mit einem offenen Brief "gegen den befürchteten Totalabbau ihrer Sparten". Manuel Kressin, "einer der Wortführer der Initiative", habe der OTZ gegenüber gesagt, die Spartenschließung sei "als einzige Alternative zu einem neuen Haustarifvertrag angedroht worden".

weiter ...

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Volkstheater Rostock drohen massive Kürzungen

alt

Nach dem Wahlsieg kreist der Sparhammer

Rostock, 16. Februar 2012. Wenige Tage nach seiner Bestätigung im Amt (mit 53,8 Prozent der Stimmen) hat der alte und neue Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) dem Volkstheater der Hansestadt einen strikten Sparkurs angedroht.

weiter...

 
 

Seite 1 von 10