May, Roland

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
May, Roland

Roland May, geboren 1955 in Weimar, ist ausgebildeter Schauspieler, Theaterregisseur und Theaterleiter.

Nach einer kaufmännischen Lehre absolvierte er die Schauspielausbildung an der Theaterhochschule in Leipzig und das Studio im damaligen Karl-Marx-Stadt. In den 1980er Jahren war Roland May als Schauspieler und in ersten Regiearbeiten am Staatsschauspiel Dresden tätig. 1987 spielte er in Dresden in der Regie von Wolfgang Engel den Pozzo in Samuel Becketts "Warten auf Godot". Engels Godot-Aufführung war die erste des DDR-Theaters.

Von 1991 bis 1993 arbeitete May als Schauspieldirektor am Vogtlandtheater Plauen. 2001 bis 2009 war er Intendant und Geschäftsführer des Gerhart-Hauptmann-Theaters Zittau. Zur Spielzeit 2009/2010 wechselte er in die Generalintendanz des Theaters Plauen-Zwickau. Neben der Theaterarbeit spielte Roland May in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Seit 1989 arbeitet er auch als Schauspieldozent in Leipzig und in Rostock.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Roland May: 

Der Auftrag am Theater Plauen-Zwickau (10/2014)

Maria Stuart am Theater Plauen-Zwickau (3/2015)

Medea am Theater Plauen-Zwickau (3/2017)