Salzmann, Marianna Sasha

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Salzmann, Marianna Sasha

Sasha Marianna Salzmann, 1985 in Wolgograd (damals UdSSR, das eine Weile auch Stalingrad hieß) geboren, ist Schiftstellerin.

Bis zu ihrem zehnten Lebensjahr lebte Marianna Salzmann in Moskau und emigrierte dann mit ihren Eltern in die Bundesrepublik. Nach dem Abitur in Hannover studierte sie zunächst Theater und Medien an der Universität Hildesheim, von 2008 bis 2012 dann den Studiengang Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. Bereits als Teenager in Hannover war sie sowohl Teilnehmerin als auch Veranstalterin interkultureller Lesungen und Poetry-Slams. Aus dieser Zeit stammt ihre Arbeitsgemeinschaft mit Deniz Utlu, mit dem sie seit 2002 das interkulturelle Literaturmagazin "freitext" verantwortet und auch zwei Stücke schrieb. Ihr Text "Wera" war im Februar 2010 Teil des Projekts der Dresdener Bürgerbühne Alles auf Anfang. Für ihr Stück "Muttermale Fenster blau" erhielt sie 2011 den Kleist-Förderpreis.

Nachtkritiken zu Stücken von Marianna Salzmann:

Beg your pardon im Ballhaus Naunynstrasse Berlin (4/2012)

Muttermale Fenster blau bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen (5/2012)

Muttersprache Mameloschn in der Box des Deutschen Theaters Berlin (9/2012)

Fahrräder könnten eine Rolle spielen (mit Deniz Utlu) im Ballhaus Naunystraße Berlin (11/2012)

Schwimmen lernen am Theater Heidelberg (3/2013)

Kasimir und Karoline (Horváth-Bearbeitung) am Düsseldorfer Schauspielhaus (5/2013)

Schwimmen lernen. Ein Lovesong am Maxim Gorki Theater Berlin (11/2013)

Hurenkinder Schusterjungen am Nationaltheater Mannheim (1/2014)

Wir Zöpfe am Maxim Gorki Theater Berlin (2/2015)

Meteoriten am Gorki Theater Berlin (4/2016)

Ich, ein Anfang am Schauspiel Frankfurt (2/2017)

Zucken Maxim Gorki Theater Berlin /  Junges Theater Basel (3/2017)

Texte von Marianna Salzmann auf nachtkritik.de:

Theaterbrief aus Italien 4 – Seit drei Jahren ist das Teatro Valle in Rom besetzt, jetzt steht die Räumung kurz bevor (8/2014)  (auch in englischer und italienischer Sprache)

Postscript zum Theaterbrief (9/2015) (auch in englischer Sprache)

Link:

freitext

www.sashamariannasalzmann.com