logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Für großes Lesevergnügen

7. Oktober 2019. Anlässlich der Verleihung des Bayerischen Buchpreises wird Joachim Meyerhoff mit dem "Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten" ausgezeichnet. Das gab die PR-Agentur des undotierten Buchpreises heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Ministerpräsident Markus Söder lobt Meyerhoff anlässlich der Bepreisung als "Multitalent": "Mit seinem Romanzyklus 'Alle Toten fliegen hoch' begeistert er mit seiner eigenen Geschichte. Einfühlsam und selbstironisch nimmt Meyerhoff den Leser mit auf eine packende Reise durch Höhen und Tiefen seines Weges voller Liebe, Verlust und Selbstbehauptung. Auch sein letzter Band ‚Zweisamkeit für Einzelgänger' war wieder ein Bestseller. Joachim Meyerhoff steht für großes Lesevergnügen!"

Ausgezeichnet mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wurden bislang Christoph Ransmayr (2018), Tomi Ungerer (2017), Ruth Klüger (2016), Cornelia Funke (2015) sowie Silvia Bovenschen (2014). Verliehen wird der Bayerische Buchpreis am 7. November 2019 zum sechsten Mal. Veranstalter ist der Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, gefördert wird der Preis von der Bayerischen Staatskanzlei.

(Bayerischer Buchpreis / eph)