logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Zu knapp

9. April 2020. Die Festspiele Reichenau im niederösterreichischen Reichenau an der Rax werden für dieses Jahr abgesagt. "Nach den aktuellen Entscheidungen der Regierung (6.April) über das Veranstaltungsverbot bis Ende Juni 2020 musste die Direktion der Festspiele Reichenau die Entscheidung treffen, dass alle Produktionen des Programms 2020 auf 2021 verschoben werden. Die gewohnte künstlerische Qualität ist bei eingeschränkter Vorbereitung und ungewisser Durchführung nicht gegeben", heißt es auf der Webseite des Festivals.

Alle Karten-Inhaber für 2020 würden "so rasch es dem Festspielbüro möglich ist" schriftlich verständigt. Das Programm der Festspiele Reichenau 2020 umfasste Stücke von Johann Nestroy, Henry James, Carl Zuckmayer, Heimito von Doderer und Joseph Roth inszeniert u.a. von Hermann Beil und Maria Happel. 120 Vorstellungen waren ab 3. Juli angesetzt.

(Festspiele Reichenau / Presse / sd)