logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Kalte Füße

1. Februar 2019. Wie das Land Salzburg soeben bekannt gab, bleibt Carl Philip von Maldeghem Intendant am Landestheater Salzburg und wird nicht ans Schauspiel Köln wechseln.

Auf Einladung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer hatte es heute ein Gespräch mit Carl Philip von Maldeghem, dem Bürgermeister der Stadt Salzburg, Harald Preuner, und dem für Kultur zuständigen Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn gegeben, bei dem über Zukunft des Hauses am Makartplatz diskutiert wurde.

Maldeghem erklärte am Ende des Treffens, dass er sich "nach reiflicher Überlegung und seiner Intuition folgend" für das Salzburger Landestheater und gegen einen Wechsel an das Schauspiel Köln entschieden habe, so die Pressemitteilung. Die man angesichts ihrer business-as-usual-Sachlichkeit zweimal lesen musste.

Zuviel Gegenwind

Warum er so schnell eine Kehrtwende eingelegt hat, wird nicht erklärt. Gegen seine Berufung als Intendant des Schauspiel Köln hatte es viel Widerstand gegeben. In einem Gastbeitrag im Kölner Stadtanzeiger hatte Navid Kermani gestern geschrieben: "Die Intendantenwahl am Schauspiel ist eine Demütigung für Köln."

Die Salzburger Mitteilung geht nicht darauf ein, sondern zitiert von Maldeghem mit den Worten: "Ausschlaggebend war, dass bei allem Reiz für eine neue Aufgabe an einem renommierten Theater in Deutschland die Möglichkeiten in Salzburg in einem großartigen Haus mit seinen vielfältigen Sparten und Facetten, mit einem herausragenden Ensemble und einem hoch motivierten Team einfach überwiegen."

In einer Presseaussendung des Salzburger Landestheaters am Nachmittag weist von Maldeghem die Kritik gegen sich zurück: "Um ehrlich zu sein, bin ich schockiert von dem Mangel an Offenheit und Respekt und von den Vorurteilen, die von einigen Pressevertreter*innen  über meine Arbeit in Salzburg und mich in die Welt gesetzt wurden und über die ahnungslosen und neiderfüllten Angriffe und Vorverurteilungen aus der Branche von Kolleg*innen."

(service.salzburg.gv.at / sik)

Mehr zum Thema:

Köln hat einen neuen Intendanten für sein Schauspielhaus bestimmt – Kommentar von Andreas Wilink, 24. Januar 2019

Neue Intendanz in Köln: Carl Philip von Maldeghem – Meldung vom 24. Januar 2019