logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Eine Große aus vergangener Zeit

23. Juli 2019. Die Schriftstellerin Brigitte Kronauer ist tot. Sie starb gestern im Alter von 78 Jahren in Hamburg. Das melden die Medien allüberall.

Kronauer Brigitte 2005 wikipedia CC BY 2 0© wikipedia CC BY 2.0Brigitte Kronauer, geboren am 29. Dezember 1940 in Essen, schrieb schon mit 16 Jahren Hörspiele. Nach ihrem Studium der Germanistik und Pädagogik arbeitete sie als Lehrerin. Seit 1974 lebte sie als freie Autorin in Hamburg. Bereits ihr erster Roman, "Frau Mühlenbeck im Gehäus" (1980), erzielte starke Aufmerksamkeit. "Der Scheik von Aachen", ihr letztes Buch zu Lebzeiten, erschien 2016.

Unter dem Titel Die Kleider der Frauen führte Ursina Lardi 2011 drei Geschichten von Brigitte Kronauer an einem Solo-Abend auf. Die Regie hatten Thorsten Lensing und Jan Hein inne.

Kronauer galt als "eine der großen Schriftstellerinnen der Nachkriegszeit" (FAZ), sie erhielt zahlreiche Preise, darunter den Fontane-Preis der Stadt Berlin (1985), den Heinrich-Böll-Preis (1989), den Berliner Literaturpreis (1994), den Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg (1998), den Joseph-Breitbach-Preis (1998) sowie den Georg-Büchner-Preis (2005), den Jean-Paul-Preis (2011) und zuletzt den Thomas-Mann-Preis (2017).

(Wikipedia / Frankfurter Allgemeine Zeitung / jnm)