logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Von Niedersachsen nach NRW

Dortmund, 2. Oktober 2019. Ulrike Seybold wird neue Geschäftsführererin des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste in Dortmund. Wie das Landesbüro mitteilt, tritt sie die Stelle mit Beginn des neuen Jahres 2020 an. Sie folgt auf Harald Redmer, der nach einer Übergangszeit in den Ruhestand geht.

Das Landesbüro in NRW ist Interessenvertretung und Dienstleister für die Freie Darstellende Szene in NRW. Zu den Mitgliedern zählen Einzelkünstler*innen, Gruppen, Ensembles und nahezu alle Freie Spielstätten aus NRW.

Seybold ist seit November 2013 Geschäftsführerin des Landesverbands Freier Theater in Niedersachsen und seit Oktober 2015 im Vorstand des Bundesverbands Freie Darstellende Künste. Zuvor hatte sie freiberuflich als Kulturmanagerin für verschiedene Kultur- und Theaterprojekte gearbeitet. Sie studierte an der Ruhr-Universität Bochum Publizistik, Geschichte und Politikwissenschaft und schloss 2008 mit einer Magisterarbeit über Gedächtnisorte im Web 2.0 ab. 2012 zertifizierte sie sich berufsbegleitend zur Kulturmanagerin an der OFF Theater Akademie in Neuss.

(NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste / geka)