logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Staffelübergabe

Bochum, 5. Juni 2014. Die Regisseurin Romy Schmidt leitet ab der Spielzeit 2015/16 das Prinz Regent Theater Bochum. Wie das Theater meldet, tritt sie damit die Nachfolge von Sibylle Broll-Pape an, die das Haus 1991 gegründet hatte und als Intendantin ans E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg wechselt.

romyschmidt sandraschuckRomy Schmidt © Sandra SchuckDas Prinz Regent Theater wird privat getragen und produziert derzeit rund sechs Inszenierungen pro Spielzeit.

Romy Schmidt wurde am 31.12.1979 im sächsischen Löbau geboren. Als Regie­assistentin und Regiemitarbeiterin arbeitete sie am Alten Schauspielhaus Stuttgart, am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg, am Landestheater Voralberg Österreich und am Staatstheater Darmstadt, wo sie auch Regie führte. Am prinz regent theater inszenierte sie Goethes "Iphigenie auf Tauris", Wajdi Mouawads "Die Durstigen", Tim Etchells "Dass nach dem Tag die Nacht kommt" und zuletzt "Tschick" von Wolfgang Herrndorf.

(prinz regent theater / geka)