Iran

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Iran

Iran. Seit Gründung im Mai 2007 dehnt nachtkritik.de sukzessive seine internationale Berichterstattung aus. In "Theaterbriefen" wird in loser Folge über Tendenzen, herausragende Künstler und Spielstätten sowie aktuelle Debatten in Bühnenlandschaften jenseits des deutschen Sprachraums berichtet.

Es ist zwar einiges anders im iranischen Theater, aber eine Verherrlichung des islamischen Gottesstaats findet dort nicht statt, wie die Theaterbriefe aus dem Iran nahelegen. Dass der Grat zwischen Kunst und Politik ein schmaler ist, zumindest in den Augen des Westens, zeigte 2008 ein Gastspiel des Berliner Ensembles mit Brechts "Mutter Courage" beim Iranischen Fadjr-Theaterfestival, das Claus Peymann gegen Angriffe in Schutz nahm. Aus diesem Anlass diskutierte der iranerfahrene Dramatiker Claudius Lünstedt die Frage, ob Theater aus demokratischen Staaten in Diktaturen gastieren dürfen.

Theaterbriefe aus dem Iran:

Hotdogs und Hamlet – Eindrücke vom Fadjr-Festival 2005 in Teheran (3/2005)

Regimekritik und Fußballfans – Eindrücke vom Fadjr-Festival 2006 in Teheran (2/2006)

Die Gesellschaft frisst sich selbst – das Theater an der Ruhr in Mülheim zeigte drei Tage lang iranisches Theater (11/2007)

Zwischen Mahnern und Mullahs – Zum Gastspiel des Berliner Ensembles im Iran (2/2008)

Die Morgenröte hinter dem Smog – Bericht vom 32. Fadjr-Festival (1/2014)

Nachtkritiken zu (Co-)Produktionen aus dem Iran:

Quartet: A Journey To North Bei den Wiener Festwochen (5/2008)

Simurghs letzte Feder am Theater Freiburg (2/2010)

Wo warst Du am 8. Januar? bei den Theaterformen Hannover (7/2011)

Sâl Sâniye von Nashmineh Nourouzi, Regie: Hamid Pourazari, beim Zürcher Theater Spektakel (8/2014)

Hearing von Amir Reza Koohestani beim Zürcher Theaterspektakel (8/2015)

 

2012-01-10 17:18:46