Im besten Einvernehmen

5. März 2014. Frie Leysen wird zum 30. Juni 2014 die Wiener Festwochen verlassen. Das teilten am Mittag die Wiener Festwochen mit. Man habe sich "im besten beiderseitigen Einvernehmen darauf geeinigt, die Zusammenarbeit nach den Wiener Festwochen 2014 zu beenden", so die Mitteilung.

Frie Leysen wolle sich beruflich verändern und künstlerisch anderen Horizonten zuwenden. In den vergangenen Wochen war immer wieder zu hören, dass Leysen unzufrieden mit dem Grad ihrer Autonomie als Schauspieldirektorin innerhalb der Festwochen war.

Das Schauspielprogramm soll, so eine weitere Mitteilung der Wiener Festwochen, 2015 von Stefan Schmidtke und 2016 von Marina Davydova kuratiert werden. Stefan Schmidtke ist seit 2011 leitender Dramaturg des Düsseldorfer Schauspielhauses und hat zuvor das Festival "Theaterformen" geleitet. Marina Davydova ist Theaterwissenschaftlerin, Kritikerin und künstlerische Leiterin des Moskauer Festivals NET- New Europan Theatre.

Frie Leysen hatte 2012 die Schauspieldirektion der Wiener Festwochen übernommen, nach dem die ursprünglich vorgesehene Berliner Theatermacherin Shermin Langhoff überraschend abgesagt hatte. Shermin Langhoff leitet inzwischen das Berliner Maxim Gorki Theater.

(sle)

 
Kommentar schreiben