Berlin! Berlin! Sie fahren nach Berlin!

1. April  2019. Die Berliner Festspiele haben acht Produktionen zum 40. Theatertreffen der Jugend eingeladen. Vom 24. Mai bis 1. Juni 2019 werden in Berlin folgende Inszenierungen gezeigt:

P14 Jugendtheater (Volksbühne Berlin)
"Core of Crisis"
www.volksbuehne.berlin

S.O.S. Ensemble der Sozialen Kunst, Berlin und Witten (Nordrhein-Westfalen)
"Der Menschenfeind oder die Verfolgung und Verbannung von Molières Menschenfeind aus den sozialen Medien dargestellt durch das S.O.S Ensemble der Sozialen Kunst unter der Anleitung von Frau Mnouchkine"
www.projektfabrik.org

Gruppe aus 6 (Görres Gymnasium Düsseldorf)
"Die Ungeborgenen"
nach "Jagdszenen aus Niederbayern" von Martin Sperr
www.goerres.de

Banda Agita (GRIPS Theater Berlin)
"Ganz Nah"
www.grips-theater.de

spinaTheater (junges ensemble solingen)
"Hunger"
www.spinatheater.de

Junges Ensemble (Neuköllner Oper Berlin)
"Orpheus optimal!"
www.neukoellneroper.de

Import Export Kollektiv (Schauspiel Köln)
"real fake"
www.schauspiel.koeln

Cactus Junges Theater Münster
"Reich der Wörter"
www.cactus-theater.de

Um die Teilnahme hatten sich 91 Ensembles beworben. Die Jury des Theatertreffens der Jugend setzt sich aus zehn Theaterschaffenden zusammen, in diesem Jahr aus Antigone Akgün (Frankfurt am Main), Elizabeth Blonzen (Berlin), Ilias Botseas (Giesheim), Carmen Grünwald-Waack (Hildesheim), Canip Gündogdu (Bielefeld), Anne-Kathrin Holz (Schwerin), Sebastian Mauksch (Berlin), Rieke Oberländer (Bremen), Lea Taake (Hannover) und Julia Wissert (Berlin).

(Berliner Festspiele / miwo)

Kommentar schreiben