meldung

Juliane Zellner wird Geschäftsführerin des ITI

17. Juni 2024. Juliane Zellner wird neue Geschäftsführerin des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Deutschland. Wie die Institution in einer Presseaussendung mitteilt, tritt die Theaterwissenschaftlerin und Urbanistin zum 1. Januar 2025 die Nachfolge von Thomas Engel an, der als Geschäftsführender Direktor nach 22 Jahren aus dem Amt scheidet.

"Internationalen Austausch und Wissenstransfer betrachte ich auf Grund eines noch immer weitgehend marginalisierten globalen Südens und nicht zuletzt angesichts der aktuellen europapolitischen Entwicklungen als unabdingbare Notwendigkeit", sagt Zellner zu ihrem neuen Aufgabengebiet. "Wer, wenn nicht die Akteur:innen der Kunst, Kultur und insbesondere des Theaters, sollte hier vorangehen?!"
­
Zellner studierte Theaterwissenschaften und Urbanistik und promovierte nach ihrem Studium in München, Canterbury und London an der Hafencity-Universität Hamburg zu Theaterräumen in Buenos Aires und Istanbul. Sie forscht zu Inszenierungsstrategien im öffentlichen Raum, Comparative Urbanism und Kulturpolitik, leitet künstlerische und wissenschaftliche Projekte an der Schnittstelle zwischen Stadt und Kunst und ist seit Ende 2022 Geschäftsführerin des Dachverbands Freie Darstellende Künste Hamburg.

(ITI Deutschland / cwa)

Kommentar schreiben