meldung

Preise beim Westwind Festival vergeben

10. Juni 2024. Zum Abschluss des Westwind Festival - 40. Theatertreffen für junges Publikum NRW sind die Jury-Preise vergeben worden. Wie das am 8. Juni zu Ende gegangene Festival heute mitteilt, gehen sowohl der Preis der Kinder- als auch der Preis der Erwachsenenjury an die Produktion "Grusel" der Kölner Performancegruppe pulk fiktion, die in Koproduktion mit KJT Dortmund, FWT Köln und dem FFT Düsseldorf enstand. 

Die Inszenierung versteht sich als "theatrales Live-Hörspiel für blinde und sehende Menschen". Die Erwachsenenjury würdigte: "Pulk Fiktion schaffen einen Raum, in dem niemand mit seinen Gefühlen allein bleiben muss – ob jung oder alt, blind oder sehend, mit viel oder wenig Mut unterwegs. Hier wird das Publikum zur Gruselgemeinschaft, der die Spieler*innen ihre helfenden Hände reichen." 

Die Erwachsenenjury bestand aus Emel Aydoğdu, Sarah Heppekausen, Sarah Jäger, Maryline Ogboko, Patrick Wildermann.

Von der Jugendjury wurde die Produktion "I wanna be loved by you" in der Regie von Shari Asha Crosson vom Theater Dortmund ausgezeichnet. Hier hieß es zur Begründung durch die Jugendjury:

"Das Stück hat uns berührt, es ist hoffnungsvoll, ehrlich, humorvoll und empowernd. Der Umgang mit Sprache, mit dem Kostüm- und Bühnenbild und die Choreos haben die Teilnehmer*innen der Jury sehr beeindruckt."

Die Preise sind mit jeweils 3.400 Euro dotiert und wurden unter den zum Festival eingeladenen, "aktuell 10 bemerkenswertesten Kinder- und Jugendtheater-Produktionen aus ganz NRW" vergeben. Diese waren zuvor von einer Auswahljury aus 49 Bewerbungen ermittelt wurden. 

Das Westwind Festival fand in Kooperation Maschinenhaus Essen / Theater der kommenden Generationen, PACT Zollverein und dem Schauspiel Essen vom 1.–8. Juni statt.

(Westfind Festival / jeb)

 

mehr meldungen

Kommentar schreiben