Thum, Caro

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Thum, Caro

 

Caro Thum, geboren 1977 in Saarbrücken, ist Regisseurin.

Thum studierte nach einer zweijährigen Regieassistenz am Staatstheater Stuttgart Regie an der Hochschule für Musik und Theater Zürich. Sie hat als freie Regisseurin u.a. in Stuttgart, Ingolstadt, Münster und Bern gearbeitet. In Mainz, Basel und Nürnberg hat sie drei Stücke des britischen Dramatikers Dennis Kelly ("DNA", "Kindersorgen", "Waisen") zur deutschsprachigen Erstaufführung gebracht.

2009 war sie mit ihrer Mainzer Kelly-Inszenierung "DNA" für den "Faust"-Preis in der Kategorie Kinder- und Jugendtheater nominiert. Im Juni 2013 erhielt sie bei den Bayerischen Theatertagen den "Preis für eine herausragende Gesamtproduktion" für ihre Ingolstädter Inszenierung von Das Ende des Regens von Andrew Bovell.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Caro Thum:

Angst am Theater Basel (4/2007)

Stoning Mary am Theater Würzburg (3/2012)

Das Ende des Regens am Stadttheater Ingolstadt (12/2012)

Liebe und Information am Theater Münster (9/2013)

Detroit am Theater Münster (11/2014)

Kruso an den Bühnen der Stadt Gera / Theater und Philharmonie Thüringen (11/2015)