Letter from Japan - How artists experimented with complex online theatre formats during the last one and a half years

Emerging with a Vision

Letter from South Africa - How Johannesburg's Market Theatre overcame the pandemic with a fighting spirit

Where future curation is headed

by Percy Zvomuya

July 1, 2021. On 21 June 1976, only days after apartheid police killed defenseless school children engaged in demonstrations, the Market Theatre opened its doors. The protest, whose epicenter was Soweto, the black ghetto near Johannesburg, was triggered by the racist Nationalist government’s imposition of the Afrikaans language on their school curriculum. The official death toll is 176 pupils, although some estimates suggest that up to 700 students could have been murdered.

Theaterbrief aus Südafrika - Wie Johannesburgs Market Theatre mit kämpferischem Geist die Pandemie überstanden hat

Der Spielplan der Zukunft

von Percy Zvomuya

1. Juli 2021. Eröffnet wurde das Market Theatre in Johannesburg am 21. Juni 1976, nur wenige Tage nachdem die Apartheids-Polizei demonstrierende Schulkinder ermordet hatte. In Soweto, dem schwarzen Ghetto in der Nähe von Johannesburg, hatten die Schüler:innen gegen die Einführung von Afrikaans statt Englisch als Unterrichtssprache protestiert. Durch die Sprache der weißen Machtelite sahen sie ihre Chancen in einem rassistischen Bildungssystem gemindert. Auf ihren friedlichen Protest reagierte die nationalistische Regierung mit Gewalt. Offizielle Zahlen nennen 176 toten Schüler:innen, manche schätzen jedoch, dass bis zu 700 Schüler:innen getötet wurden.

Seite 4 von 16