Höll, Wolfram

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Höll, Wolfram

Wolfram Höll, 1986 in Leipzig geboren, ist Autor.

Nach dem Bachelor in Literarischem Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel studiert Höll Scenic Arts Practice an der Hochschule der Künste Bern. Mit seinem Stück "Und dann" gewann er 2012 den Nachwuchspreis des Heidelberger Stückemarkts und, nach der Leipziger Uraufführung des Werks durch Claudia Bauer, 2014 den Mülheimer Dramatikerpreis. Im Mai 2015 gewann Höll den Dramatikerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. 2015 erhielt er den Förderpreis des Freistaats Sachsen, der im Rahmen des Lessingpreises vergeben wird. 2016 siegte Höll mit "Drei sind wir" abermals beim Mülheimer Dramatikerpreis.

Nachtkritiken zu Stücken von Wolfram Höll:

Und dann als szenische Lesung beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens (5/2012)

Und dann am Schauspiel Leipzig (UA) (10/2013)

Vom Verschwinden vom Vater am Theater Basel (5/2015)

Drei sind wir am Schauspiel Leipzig (UA) (2/2016)

Drei sind wir im Vestibül des Burgtheaters Wien (2/2017)

Disko am Schauspiel Leipzig (UA) (2/2019)

Link

www.wolframhoell.com