Medienschau: Tagesspiegel – Sanierungsstopp bei der Komischen Oper?

Suche nach sinnhaften Einsparmöglichkeiten

Suche nach sinnhaften Einsparmöglichkeiten

4. Juli 2024. Anders als geplant soll der Berliner Senat über einen Stopp der bereits laufenden Sanierung der Komischen Oper nachdenken. Das berichtet der Tagesspiegel.

Eine Bauruine in Berlins Mitte, unweit des Brandenburger Tores, befürchtet das Leitungsduo der Oper, Susanne Moser und Philip Bröking.

In der aktuellen Fragestunde im Abgeordnetenhaus am heutigen Donnerstag habe der Bausenator Christian Gaebler zunächst mitgeteilt, die Mittel für die laufenden Baumaßnahmen seien freigegeben, so der Tagesspiegel. Kultursenator Joe Chialo wiederum wie darauf hin, dass das Land Berlin Budgetkürzungen zwischen acht und zwölf Prozent vornehmen müsse. "Da muss es erlaubt sein, in alle Bereiche hineinzugucken und über die schonendsten, sinnhaftesten Einsparmöglichkeiten nachzudenken", zitiert die Berliner Tageszeitung Joe Chialo.

(Der Tagesspiegel / eph)

Kommentar schreiben