Überraschende Wendung

Köln, 5. Februar 2019. In einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger hat Stefan Bachmann, Intendant des Schauspiels Köln, eine Verlängerung seines bis zum Sommer 2021 laufenden Vertrags ins Gespräch gebracht. "Als ich mich mit meiner Chefdramaturgin Beate Heine zusammengesetzt habe, stellten wir jedenfalls fest, dass unsere Pläne noch für weitere zwei Jahre reichen würden", zitiert die Zeitung Bachmann. Es seien aber keine Gespräche mit der Stadt über eine Verlängerung geführt worden.

Bachmanns Abschied galt bislang als beschlossen. Als Nachfolger wurde vor zwei Wochen der amtierende Intendant des Salzburger Landestheaters, Carl Philip von Maldeghem, präsentiert. Gegen dessen Wechsel an den Rhein regte sich jedoch heftiger Widerstand. Am vergangenen Freitag zog Maldeghem seine Bewerbung wieder zurück. Die Stadt kündigte daraufhin an, eine Findungskommission einzurichten.

(Kölner Stadtanzeiger / miwo)

 

Mehr dazu:

Findungskommission für Intendanz in Köln - Meldung vom 4. Februar 2019

Carl Philip von Maldeghem wechselt nicht nach Köln - Meldung vom 1. Februar 2019

Carl Philip von Maldeghem tritt sieben Tage nach seiner Ernennung wieder zurück - Kommentar vom 1. Februar 2019

Köln hat einen neuen Intendanten für sein Schauspielhaus bestimmt - Kommentar von Andreas Wilink, 24. Januar 2019

Neue Intendanz in Köln: Carl Philip von Maldeghem - Meldung vom 24. Januar 2019

Kölns Intendant Stefan Bachmann verlängert letztmalig bis 2021 - Meldung vom 8. November 2017

 
Kommentar schreiben