Bald jüngste Intendantin Deutschlands?

7. Mai 2019. Julia Wissert soll mit Beginn der Spielzeit 2020/21 am Theater Dortmund Nachfolgerin von Schauspielintendant Kay Voges werden. Das berichtet u.a. die Funke-Mediengruppe. Die 34-jährige Regisseurin würde damit die jüngste Intendantin Deutschlands. Die Position der Chefdramaturgin und Co-Intendantin soll Sabine Reich einnehmen.

JuliaWissert 280 WissertInsta uJulia Wissert © instagram.com/juliawissert Julia Wissert, 1984 in Freiburg geboren, studierte Regie an der Universität Mozarteum Salzburg sowie Drama und Media Arts an der University of Surrey in London. Ihre Diplomarbeit "Schwarz.Macht.Weiß. Eine kritische Analyse der Arbeitsverhältnisse Schwarzer Theatermacher_innen an deutschsprachigen Bühnen" setzt sich mit strukturellem Rassismus an deutschen Theatern auseinander.

Als Regisseurin arbeitete sie unter anderem am Berliner Maxim Gorki Theater, am Theater Luzern, am Schauspielhaus Bochum und am Nationaltheater Brno (Tschechien). Wissert ist außerdem Teil des deutsch-namibischen Künstler*innen Kollektivs Kaleni. 2012 wurde sie für ihre Bearbeitung von Ibsens "Nora" beim Körber Studio Junge Regie mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, 2014 wurde ihr der Kurt-Hübner-Regiepreis verliehen. Im Februar 2019 machte sie mit einer Anti-Rassismusklausel in Künstler*innenverträgen von sich reden, um im Rahmen eines Vertragsverhältnisses Beteiligte vor rassistischen Äußerungen und Übergriffen durch Mitarbeiter*innen der/des Auftraggeberin/s zu schützen.

Den Medienberichten zufolge wurde die Personalie heute vom Verwaltungsvorstand des Theaters auf den Weg gebracht, muss am 23. Mai jedoch noch vom Rat der Stadt Dortmund verabschiedet werden.

(lokalkompass.de / Ruhr24 / sle)

 

Mehr zum Thema: Julia Wissert, designierte Dortmunder Schauspielintendantin im Interview mit Esther Slevogt.

Zuletzt besprach nachtkritik.de von Julia Wissert die Inszenierungen 2069 – Das Ende der Anderen am Schauspielhaus Bochum (5/2019) und Rechtes Denken am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg (10/2015).

Kommentar schreiben