Tarifsteigerungen werden ausgeglichen

29. November 2019. Niedersachsens kommunale Theater sowie das Göttinger Symphonie Orchester sollen laut Haushaltsentwurf des Niedersächsischen Landtags wie bereits im Vorjahr auch 2020 einmalig drei Millionen Euro zusätzliche Fördermittel erhalten. Zugleich sagt die CDU-SPD-Regierung eine Übernahme der Tarifsteigerungen in 2020 zu. Das geht aus einer Presseaussendung des Theaters Lüneburg zu. Lüneburg zählt gemeinsam mit den städtischen Theatern in Celle, Göttingen, Hildesheim, Osnabrück und Wilhelmshaven zu den vom Land mitfinanzierten Bühnen.

Noch im Juni hatte die niedersächsische Regierungskoalition beabsichtig, die Tarifsteigerungen für die Beschäftigten an kommunalen Bühnen nicht mehr zu übernehmen. Dagegen hatte sich starker Protest erhoben, angeführt von dem Aktionsbündnis #RettedeinTheater. Der Haushaltsbeschluss für 2020 soll noch vor Weihnachten vom Landtag verabschiedet werden.

(Theater Lüneburg / chr)

 
Kommentar schreiben