meldung

Andrea Vilter übernimmt Intendanz am Schauspiel Graz

Graz, 5. November 2021. Andrea Vilter wird 2023 den Intendant:innen-Posten des Grazer Schauspielhauses übernehmen und löst damit Iris Laufenberg ab. Das berichtet die Kleine Zeitung.

Die gebürtige Kölnerin Andrea Vilter ist derzeit Professorin für Regie und Dramaturgie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. "Von den fünf Kandidatinnen und Kandidaten, die es auf die Shortlist schafften, war sie diejenige, die von der Jury am wärmsten für den Job empfohlen wurde", heißt es in dem Bericht der Kleinen Zeitung.

Vilter war ab 1994 als freie Lektorin im Rowohlt Theater Verlag tätig. Es folgten Tätigkeiten als Dramaturgin am Bayerischen Staatsschauspiel in München, am Burgtheater und bei den Salzburger Festspielen, wie die Salzburger Nachrichten zusammenfassen. 2003 lehrte sie erstmals an der Otto-Falckenberg-Schule München. Von 2008 bis 2012 war sie Dozentin am Mozarteum Salzburg, von 2012 bis 2014 Gastprofessur für Regie und Dramaturgie an der Weißensee Kunsthochschule Berlin, seit 2016 ist sie dort Professorin.

2014 bis 2019 war sie Schauspielleiterin am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo sie unter Intendant Uwe Eric Laufenberg arbeitete. Dessen Schwester und bisherige Leiterin des Schauspielhauses Graz Iris Laufenberg löst Vilter nun ab. Iris Laufenberg wechselt zur Spielzeit 2023/24 ans Deutsche Theater Berlin.

(Kleine Zeitung / Salzburger Nachrichten / joma)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben