meldung

Wien: Helga Rabl-Stadler wird Beraterin im Außenministerium

31. Mai 2022. Die frühere Präsidentin der Salzburger Festspiele Helga Rabl-Stadler wird Sonderberaterin für Auslandskultur im österreichischen Außenministerium. Das gibt das Ministerium in einer Pressemitteilung bekannt. In ihrer neuen Funktion sei sie für "die Weiterentwicklung des österreichischen Auslandskulturauftritts“ mitverantwortlich, heißt es darin.

Das Aufgabengebiet reiche "vom Dialog mit Wissenschaft, der Kunst- und Kulturszene und der Zivilgesellschaft über die internationale Kulturvermittlung im traditionellen Sinn bis zu innovativen ko-kreativen Formaten auf Neuland". Ziel sei "eine noch bessere Gesprächsbasis und ein noch tieferes Verständnis füreinander".

Rabl-Stadler wird wie folgt zitiert: “Ich glaube fest daran, dass die Kunst in unserer ziemlich aus den Fugen geratenen Welt Orientierung bieten kann und muss. Österreich, das kleine Land, soll dabei eine große Rolle spielen: Wenn wir die Menschen aus ihrer Meinungsblase locken, wenn wir Mut zum Tiefer- und Weiterdenken machen, wenn wir helfen, Fantasie zu entwickeln für neue Lösungswege."

Helga Rabl-Stadler, Jahrgang 1948, war von 1995 bis 2021 Präsidentin in Salzburger Festspiele. Ihr neues Amt im Außenministerium soll sie bereits am morgigen Mittwoch antreten.

(Außenministerium Österreich / miwo)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben