meldung

Schauspieler Berndt Stübner gestorben

5. Juni 2022. Der Schauspieler Berndt Stübner ist am 2. Juni 2022 verstorben. Das meldet das Schauspiel Leipzig, an dem Stübner 37 Jahre lang engagiert war.
Stübner, 1947 in Leipzig geboren, studierte an der Deutschen Hochschule für Filmkunst Babelsberg und arbeitete danach an verschiedenen Theatern. Von 1974 bis 2004 als Schauspieldozent tätig, schrieb und inszenierte Stücke für Kinder und erhielt 1989 den Kunstpreis der Stadt Leipzig.
 
In den neunziger Jahren waren es nicht zuletzt zwei Stücke, in denen sich Stübner ins Gedächtnis des Publikums prägte: in den "Zofen" von Jean Genet sowie in Becketts "Warten auf Godot", beide für viele Jahre im Repertoire der Neuen Szene zu sehen, heißt es im Nachruf. Seine letzten Rollen am Schauspiel Leipzig waren 2017 in "Kruso" und 2019 in "Jeder stirbt für sich allein" in der Regie von Armin Petras, in dessen Leipziger Arbeiten er immer wieder mitgewirkt hatte. Unabhängig von seiner Arbeit als Schauspieler entwarf und baute er als Hobby Puppen für die zahlreichen Märchen-Inszenierungen, die er gemeinsam mit seinem Freund Werner Stiefel schuf, unter anderem im Gewandhaus und für die euro-scene.
 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben