Schafft euch selber ab!

Halle, 27. Oktober 2010. Jetzt geht's los: Nach seinen schriftlichen Interventionen auf nachtkritik.de hat der Dramatiker und Regisseur Dirk Laucke für heute 14.30 Uhr zu einer Jubelkundgebung auf dem Marktplatz in Halle aufgerufen. Wie die Süddeutsche Zeitung meldet, laute sein ironischer Appell "Schluss mit dem sinnlosen Stellenerhalt! Schafft euch selber ab!". In Leipzig solidarisiert sich das Theater der Jungen Welt mit den Hallensern und will zeitgleich auf dem Lindenauer Markt einen Solidaritätsumzug in Maske und Kostüm veranstalten.

Unterdessen zeichnet sich ab, dass der Streit um die drohende Schließung des Thalia-Theaters entgegen ursprünglicher Planungen auch die heutige Sitzung des halleschen Stadtrats mitbestimmen wird. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, will Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados (SPD) vor dem Gremium ausführlich zum möglichen Aus der Spielstätte und den Hintergründen Stellung nehmen. Darüber hinaus haben die Grünen einen Dringlichkeitsantrag eingebracht mit dem Ziel, den Beschluss des Aufsichtsrats der städtischen Kultur GmbH zur möglichen Schließung des Thalia zurückzunehmen.

Das Thalia Theater Halle ist das einzige professionelle Kinder- und Jugendtheater in Sachsen-Anhalt. Die Stadt Halle will es aufgrund der prekären Haushaltslage der Kultur GmbH, zu der die Spielstätte gehört, schließen. Die entstehende Lücke im Kinder- und Jugendbereich sollen die anderen Sparten der GmbH füllen. Die Online-Petition gegen die Schließung haben bereits über 15000 Menschen unterzeichnet. Für Irritation sorgten die Unterschriften von Kultusministerin Birgitta Wolff und Wirtschaftsminister Reiner Haseloff. Schließlich hatte das Land den Kommunen die Zuweisungen für Theater gekürzt.

(SZ / MZ / geka)

Kommentar schreiben