Henkel, Karin

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Henkel, Karin

Karin Henkel, geboren am 15. August 1970 in Köln, ist Regisseurin.

Ihr Regiedebüt gab sie 1993 am Staatstheater Wiesbaden und arbeitete seitdem u.a. am Burgtheater Wien, am Deutschen Theater Berlin, in Bochum, Bremen, Leipzig, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Hamburg und Frankfurt. Seit ihrem ersten Auftritt beim Berliner Theatertreffen mit einer Inszenierung von Tschechows "Platonow" (Stuttgart 2006) wurde sie mehrfach zum Theatertreffen eingeladen. Die Stadt Leipzig verlieh ihr 2006 den Caroline-Neuber-Preis.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Karin Henkel:

Amphitryon am Schauspielhaus Düsseldorf (6/2007)

Minna von Barnhelm am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (10/2007)

Der Menschenfeind am Schauspiel Köln (1/2008)

Penthesilea am Staatstheater Stuttgart (4/2008)

Der Fall der Götter am Schauspielhaus Düsseldorf (9/2008)

Gefährliche Liebschaften am Deutschen Theater Berlin (2/2009)

Iphigenie am Schauspiel Köln (5/2009)

Drei Schwestern am Schauspiel Frankfurt (10/2009)

Glaube Liebe Hoffnung am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (11/2009)

Alkestis am Schauspielhaus Zürich (2/2010)

Sommergäste/Nachtasyl an den Münchner Kammerspielen (4/2010)

Viel Lärm um nichts (9/2010)

Der Kirschgarten am Schauspiel Köln (1/2011)

Macbeth an den Münchner Kammerspielen (6/2011)

Die Wildente am Schauspiel Frankfurt (10/2011)

Der Idiot am Schauspiel Köln (4/2012)

Macbeth als Gastspiel beim Berliner Theatertreffen (5/2012)

Die Ratten am Schauspiel Köln (10/2012)

Elektra am Zürcher Schauspielhaus (1/2013)

Onkel Wanja an den Münchner Kammerspielen (4/2013)

Die Ratten als Gastspiel beim Berliner Theatertreffen (5/2013)

Amphitryon und sein Doppelgänger am Schauspielhaus Zürich (5/2013)

Schuld am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (2/2014)

Dogville am Schauspiel Frankfurt (4/2014)

Amphitryon und sein Doppelgänger als Gastspiel beim Berliner Theatertreffen (5/2014)

John Gabriel Borkman am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (9/2014)

John Gabriel Borkman als Gastspiel beim Berliner Theatertreffen (5/2015)

Roberto Zucco am Schauspielhaus Zürich (1/2015)

Schuld und Sühne am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (5/2015)

Die zehn Gebote am Schauspielhaus Zürich (9/2015)

Eines langen Tages Reise in die Nacht am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (10/2016)

Onkel Wanja am Schauspielhaus Zürich (1/2017)

Rose Bernd bei den Salzburger Festspielen / Dt. Schauspielhaus Hamburg (7/2017)

Beute Frauen Krieg am Schauspielhaus Zürich (12/2017)

Rom am Deutschen Theater Berlin (3/2018)

Beute Frauen Krieg beim Berliner Theatertreffen 2018

Drei Schwestern am Deutschen Theater Berlin (11/2018)