Vulesica, Anita

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Vulesica, Anita

Anita Vulesica, geboren am 14. Februar 1974 in München, ist Schauspielerin und Theaterregisseurin.

Anita Vulesica wuchs in Zadar (Kroatien) und in Berlin auf. Sie studierte von 1997 bis 2001 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Ihr erstes Engagement hatte sie am Theaterhaus Jena. Sie spielte unter anderem am Nationaltheater Weimar, an der Berliner Schaubühne, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, in Halle und Stuttgart. Sie war im Ensemble des Centraltheaters Leipzig und am Schauspiel Frankfurt. Von 2011 bis 2017 gehörte sie dem Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin an. Seit 2015 führt sie regelmäßig Regie und schreibt eigene Texte. 2021 und 2022 gewann sie mit ihren Grazer Inszenierungen "dritte republik (eine vermessung)" und "Galand" den Nestroy-Preis für die beste Bundesländeraufführung.

In der Podcast-Reihe "Applaus, Applaus" sprach Vulesica über ihre Kindheit zwischen Kroatien und Deutschland und ihre Karriere im Theaterbetrieb. Auf nachtkritik.plus diskutierte sie anlässlich ihrer Inszenierung "Garland" mit Autorin Svenja Viola Bungarten und Nachtkritikerin Christine Wahl das Schreiben und Inszenieren von Komödien.

Nachtkritiken zu Regiearbeiten von Anita Vulesica:

Der Gehülfe am Theater Basel (12/2019)

dritte republik (eine vermessung) am Schauspielhaus Graz (9/2020)

Fiskus am Burgtheater Wien (5/2021)

Garland am Schauspielhaus Graz (11/2021)

Jugojugoslavija an den Bühnen Bern (3/2022)

Die kahle Sängerin am Schauspielhaus Graz (11/2022)