Die wahre Volksbühne

Berlin, 16. Juni 2019. René Pollesch, Autor, Regisseur und designierter Intendant der Berliner Volksbühne, wird am Berliner Revuetheater "Friedrichstadt-Palast" inszenieren. Das geht aus einer Mitteilung des Friedrichstadt-Palasts hervor. Die Arbeit entsteht gemeinsam mit Co-Regisseur und Schauspieler Fabian Hinrichs, der auch das Musikkonzept des Stücks erarbeitet. Neben Hinrichs wirken 26 Tänzer*innen der Palast-Compagnie mit. Das Projekt steht im Kontext der Jubiläumsspielzeit 2019/20 Ein Jahrhundert Palast, mit der sich der Friedrichstadt-Palast ehrgeizig auf (s)eine große Vergangenheit bezieht.

Prägender Gestalter

16. Juli 2019. Der Theaterleiter Bernd Mand ist verstorben. Das meldet unter anderem die Tageszeitung Mannheimer Morgen, wo Mand als Kritiker tätig war, bevor er 2016 gemeinsam mit Inka Neubert die Leitung des Mannheimer Künstlerhauses G7 übernahm.

Bis 2024

15. Juli 2019. Die Stadt Hof hat sich mit dem Intendanten des Theaters Reinhardt Friese auf eine erneute Verlängerung seines Vertrages bis zum Sommer 2024 geeinigt. Das teilt das Theater per Presseaussendung mit.

(Berliner) Theatergeschichte

15. Juli 2019. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung meldet, ist der Re­gis­seur Ha­gen Mu­el­ler-Stahl ge­stor­ben.

Fritsch und Ostermeier

14. Juli 2019. Die Akademie der Künste hat 17 neue Mitglieder in ihre Reihen gewählt. Das teilt die Berliner Institution per Presseaussendung mit. Herbert Fritsch und Thomas Ostermeier kommen in der Sektion Darstellende Kunst neu dazu.

Konkrete Utopien

11. Juli 2019. Im Rahmen des EU-Programms "Creative Europe" wird ein Netzwerk zehn internationaler Partner gefördert, um digitale Technologien im Bereich der Kunst zu entwickeln und für die alltägliche künstlerische Arbeit nutzbar zu machen. Als deutscher Partner wird die dieses Frühjahr gestartete Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität mit zwei Millionen Euro gefördert. Außerdem sind acht Theater und eine Universität Teil des Netzwerks:

Spielerin, Dozentin, Regisseurin

11. Juli 2019. Die Schauspielerin und Puppenspielerin Kerstin Daley-Baradel starb nach schwerer Krankheit am 6. Juli 2019 in Freiburg im Breisgau. Diese Nachricht kommt aus ihrem privaten Umfeld.

Alles beim Alten

9. Juli 2019. Ferdinand von Schirachs "Terror" war auch in der Spielzeit 2017/18 das am häufigsten inszenierte Gegenwartsstück, der meistgespielte Autor ist William Shakespeare, die meistinszenierten Gegenwarts-Autor*innen sind Lutz Hübner und Sarah Nemitz, das lässt sich der neuen Werkstatistik des deutschen Bühnenvereins entnehmen, die heute erschienen ist.

Herausragender Erzähler und Dramatiker

9. Juli 2019. Der Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Lukas Bärfuss wird mit dem Georg-Büchner-Preis 2019 ausgezeichnet. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt mit, wie unter anderem die Süddeutsche Zeitung meldet. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland und wird am 2. November in Darmstadt verliehen.

Über die Unbill des Alters kein Wort

5. Juli 2019. Die Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin Lis Verhoeven ist verstorben. Das meldete u.a. die Berliner Zeitung.