Heller, Friederike

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Heller, Friederike

Friederike Heller, geboren 1974 in Berlin, ist Regisseurin und Dramaturgin.

Heller studierte von 1996 bis 2000 Regie in Hamburg (u.a. bei Jürgen Flimm). Ihre ersten Arbeiten entstanden am Theater in der Fabrik (TIF) Dresden unter der Intendanz von Eva Heldrich. In den Jahren 2000 bis 2004 inszenierte sie dort regelmäßig. Mit ihrer Aufführung von "Elementarteilchen" nach Michel Houllebecqs Roman, die parallel zu Frank Castorfs Version des Stoffes an der Volksbühne Berlin lief, wurde sie bekannt. Seit 2004 arbeitete Heller regelmäßig am Wiener Burgtheater, außerdem unter anderem in Stuttgart, Frankfurt, München.

2004 wurde sie für ihre Handke-Inszenierung "Untertagsblues" am Wiener Burgtheater in der Kritiker-Umfrage von Theater heute zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt und arbeitete danach an Theatern in Wien, München, Graz, Stuttgart, Köln und Frankfurt. Seit der Spielzeit 2009/10 gehört sie als Dramaturgin und Regisseurin zum festen Ensemble der Berliner Schaubühne. Ein längere Arbeitsbeziehung verbindet Heller mit der Hamburger Indie-Band Kante.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Friederike Heller:

Spuren der Verirrten am Wiener Burgtheater (5/2007)

Die Dummheit am Staatstheater Stuttgart (7/2007)

Doktor Faustus am Wiener Burgtheater (11/2008)

Dann heul doch! am Thalia Theater Hamburg (2/1009)

Trilogie des Wiedersehens am Staatstheater Stuttgart (7/2009)

Wilhelm Meisters Lehrjahre am Staatstheater Dresden (9/2009)

Der gute Mensch von Sezuan an der Berliner Schaubühne (4/2010)

Antigone an der Berliner Schaubühne (2/2011)

Einsame Menschen an der Berliner Schaubühne (9/2011)

Candide oder der Optimismus am Residenztheater (12/2011)

Jonas Jagow als szenische Lesung beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens (5/2012)

Die Dreigroschenoper am Staatstheater Dresden (9/2012)

The Black Rider an der Berliner Schaubühne (11/2012)

Nach Europa am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (11/2013)

Dämonen am Staatsschauspiel Dresden (5/2014)

Dantons Tod am Staatsschauspiel Dresden (5/2015)

Archiv der Erschöpfung am Deutschen Theater Berlin (6/2015)

Was tun? Ein Festakt am Theater Neumarkt Zürich (1/2016)

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben? am Nationaltheater Mannheim (9/2017)

In seiner frühen Kindheit ein Garten am Staatstheater Dresden (11/2017)